Do, 21. März 2019
16.03.2019 14:03

„83“

In diesem Taktik-Shooter wird der Kalte Krieg heiß

Ein neuer Taktik-Shooter entführt die Spieler zurück in die Achtziger, in einen Kalten Krieg, der in „83“ heiß wird. Der Multiplayer-Shooter lockt mit Massenschlachten für 80 Spieler, in denen sich Truppen der NATO und des Warschauer Pakts bekämpfen - inklusive Fahrzeug- und Flugzeugeinsatz und mit hohem Anspruch an den Realismus. Erfahrung haben die Entwickler von Antimatter Games zuvor mit „Rising Storm 2: Vietnam“ gesammelt. Bis man sich selbst ein Bild machen kann, wird es allerdings noch eine Weile dauern. „83“ wurde gerade erst angekündigt, ein offizielles Erscheinungsdatum gibt es noch nicht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start in EM-Quali
Gute Chance! Sabitzer scheitert an Polen-Goalie
Fußball International
„Stammen vom Affen ab“
Das sagen die „Dancing Stars“ zu Rassimus-Vorwurf
Video Show Adabei-TV
Am Heimweg von Schule
Mädchen von Auto auf Wiese geschleudert - tot!
Oberösterreich
10.000 km Reichweite
Mit diesem Fahrzeug will Japan den Mond erkunden
Video Wissen
Zu obszön für die UEFA
„Eier-Jubel“: Ronaldo muss 20.000 Euro blechen
Fußball International

Newsletter