25.02.2019 14:20 |

Junioren-WM

Sensation! Pinzgauer holt sich Bronze

Was für ein Tag für den jungen Pinzgauer Sam Maes. Der 20-jährige Youngster aus Zell am See holt sich bei der Junioren-WM im Fassatal (It) sensationell die Bronzemedaille! Er ist damit der erste Salzburger seit Manuel Kramer 2009 (Gold im Super-G) der über eine Medaille bei einer Junioren-WM jubeln darf. Einziger Haken an der Geschichte: Maes startet für Belgien.

Riesenjubel in Zell am See! Der 20-jährige Sam Maes holt sich bei der Junioren-WM in Italien Bronze im Riesentorlauf! Nach Rang vier zur Halbzeit verbessert sich der Rossignol-Pilot noch um einen Platz und verpasst Silber nur um 0,09 Sekunden. Den Titel sicherte sich der Amerikaner River Radamus, der bereits im Super-G triumpiert hatte, Silber holte der Italiener Tobias Kastlunger. Für Sam Maes ist es der größte Erfolgs einer bisherigen Karriere. Allerdings: Die Medaille wird nicht für Österreich gut geschrieben, sondern für Belgien. Die Geschichte des jungen Ski-Ass ist höchst interessant.

Vor 17 Jahren zogen die Eltern von Sam Maes in den Pinzgau nach Zell am See. Das Sportler-Gen hat er in die Wiege gelegt bekommen. Vater Dirk war Basketball-Nationalspieler, die Mutter erfolgreiche Duathletin. Sams Bruder Jack spielt bei den Zeller Eisbären Eishockey.

Sein Talent wurde in Österreich früh erkannt und der österreichische Ski-Verband buhlte um die Gunst das Ski-Talents. Vergebens! Denn Maes wollte unbedingt für den belgischen Verband starten. „Das war für mich klar, dass ich für Belgien starte. Meine Familie, Oma, Opa sind immer noch in Belgien. Das war ein Bauchgefühl. Ich mache das jetzt brutal gerne für Belgien“, verriet Maes in einem Interview mit dem Belgischen Rundfunk. „Aber es wäre nicht möglich, Topskifahrer zu werden, wenn ich in Belgien wohnen würde“, so Maes.

Maes ist aber nicht nur ein großartiger Skifahrer. Auch am Golfplatz macht er ausgezeichnete Figur, verfügt über ein Singlehandicap. 2018 holte er sich in Zell am See den Titel des Ski&Golf-Weltmeisters und setzte sich dabei unter anderem gegen Max Franz durch. Neben seiner Sportkarriere studiert er an der Universität Bad Reichenhall Ingenieurswesen.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.