19.02.2019 10:34 |

Hilfe für Betroffene

GandCrab: Cyber-Ermittler entschlüsseln Ransomware

Cyber-Ermittler in Europa haben die neueste Version der Ransomware „GandCrab“ entschlüsselt. Geschädigte, deren Computer durch die Erpressersoftware verschlüsselt wurde, können nun über ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Tool ihren PC „desinfizieren“ und ihre Dateien wiederherstellen.

Federführend bei der Entschlüsselung der Ransomware „GandCrab“, eines der weltweit verbreitetsten Schad-Tools, war die rumänische Polizei. Die Experten arbeiteten dabei eng mit Europol und dem Internet-Sicherheitsunternehmen Bitdefender zusammen. Sie wurden von verschiedenen europäischen Polizeidienststellen, darunter auch das Cybercrime Competence Center des Bundeskriminalamts, unterstützt, wie dieses und die europäische Polizeiagentur Europool am Dienstag mitteilten.

Neben den Versionen 1, 4 und früheren Versionen von 5, behebt das über die von Europol ins Leben gerufene Website nomoreransom.org bereitgestellte Entschlüsselungs-Tool Infektionen durch die Versionen 5.0.4 bis 5.1. Eine Wiederherstellung betroffener Daten ist somit für alle Verschlüsselungen, verursacht durch eine der derzeit bekannten Versionen von „GandCrab“, möglich.

Als bestes Mittel gegen Ransomware gelte aber nach wie vor eine sorgfältige Prävention, betonte das Bundeskriminalamt. Nutzern empfiehlt es, eine Sicherheitslösung mit mehrschichtigen Anti-Ransomware-Abwehrmaßnahmen zu verwenden, ihre Daten regelmäßig zu sichern und das Öffnen von Anhängen mit unerwünschten Nachrichten zu vermeiden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter