12.02.2019 15:00 |

Ski Alpin

Arzt fliegt aus Europacup-Team

Da staunte Sebastian Arzt nicht schlecht, als ihm letzte Woche per SMS mitgeteilt wurde, dass er für die Europacuprennen im Südtiroler Sarntal keinen Starplatz bekommt. „Ich bin schon angepisst“, sprach der 27-Jährige Klartext.

„Nach meinem Kreuzbandriss und einer soliden Comebacksaison hätte ich auf mehr Vertrauen gehofft“, war der Gasteiner enttäuscht. Wie es weitergeht ist unklar. „Ich habe gesagt, dass ich die Saison ordentlich zu Ende fahren und dann weiterschauen will“, erklärte Arzt, der im Frühjahr 2018 aus allen ÖSV-Kadern geflogen war.

ÖSV-Europacup-Coach Christian Perner begründete die aktuell Entscheidung mit fehlenden Startplätzen, stellte Arzt aber ein Comeback bei den Heimrennen in Hinterstoder in Aussicht. „Dort haben wir 33 Startplätze, wenn ich dann nicht mehr fahren darf, weiß ich auch nicht“, empfand Arzt die Zusicherung nur bedingt als Trost.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter