07.02.2019 14:11 |

Balance gesucht:

Zukunft des Sees: Ideen der Bürger sind gefragt

Mit dem „Masterplan Neusiedler See“ will das Land Burgenland" Strategien für die Zukunft der Region rund um den Neusiedler See entwickeln. Wichtig ist dem Land, dass alle wesentlichen Organisationen, Akteure, aber auch die Bürger eingebunden werden. Im Sommer soll Studie jetzt abgeschlossen werden.

Über die Zukunftsperspektiven des Sees diskutierten Bewohner der Region bei der Informationsveranstaltung „Masterplan Neusiedler See“. Intensiv besprochen wurden Fragen der Seenutzung wie freier Zugang oder öffentliche Seebäder. Aber auch der Umgang mit dem Bootsverkehr und touristischen Plänen. Kritik kommt dazu etwa von den Grünen. Landessprecherin Regina Petrik: „Es gibt verschiedene Interessengruppen. Es bleibt abzuwarten, ob wirklich ein ökologisches Umdenken stattfinden wird oder wirtschaftliche und touristische Interessen wieder überwiegen.“

Im April 2018 hatten Landeshauptmann Hans Niessl und Naturschutz-Landesrätin Astrid Eisenkopf den Startschuss des Projektes gegeben. Eine Umfrage im Juni zeigte, dass 83% der Befragten der freie Seeblick und der Erhalt des Status als UNESCO-Welterbstätte wichtig sind. Im Sommer soll die Studie abgeschlossen werden. Anschließend will man die Ergebnisse in eine gesetzliche Regelung packen. Bürger können ihre Ideen online einreichen: masterplan@bgld.gv.at

Sandra Koeune, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bestseller-Autorin:
„Ratgeber bringen überhaupt nichts“
Video Nachrichten
Vor Saisonstart
Lungenentzündung: Juve sorgt sich um Trainer Sarri
Fußball International
Angebot vorbereitet
Tauziehen um Neymar: Barca bekommt neue Konkurrenz
Fußball International
Wollten Selbstjustiz
Polizei muss Tierquälerin vor Fußballfans schützen
Fußball International
Burgenland Wetter
21° / 31°
heiter
19° / 32°
heiter
20° / 31°
heiter
21° / 31°
wolkig
20° / 31°
heiter

Newsletter