03.02.2019 14:29 |

Umstieg auf Bahn:

Im Zug sitzen die Öko-Helden

Tausende Pendler aus dem Burgenland müssen auf dem Weg zur Arbeit tagtäglich weite Strecken zurücklegen. Tun sie das per Bahn, können sie zumindest mit einem ruhigen Umweltgewissen unterwegs sein. Denn sie vermeiden tonnenweise Schadstoffe. Fachleute fordern daher: mehr Öffis für mehr Klimaschutz!

Als einer der gefährlichsten Klimakiller gilt bekanntlich Kohlendioxid, das etwa aus dem Autoauspuff in die Luft geblasen wird. „Fahren Pendler daher mit dem Zug statt mit dem Auto, leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, betont Ulla Rasmussen, Umweltexpertin des Verkehrsclubs.

Und dieser Beitrag ist auf Dauer gerechnet gar nicht zu unterschätzen. Allein auf der Strecke von Eisenstadt nach Wien vermeidet jeder einzelne Bahnpendler mehr als zweieinhalb Tonnen CO2 im Jahr (detaillierte Werte siehe Grafik). Selbst auf relativ kurzen Strecken kann man dem Klima einen guten Dienst erweisen. Wer etwa mit dem Zug werktags von Purbach in die Landeshauptstadt pendelt, entlastet die Umwelt schon von mehr als 700 Kilo Schadstoffen.

„Jede vierte Autofahrt auf den heimischen Straßen führt unter der Woche zur Arbeit und nach Hause“, rechnet Rasmussen vor. Damit die politisch vereinbarten Klimaziele tatsächlich erreichbar bleiben, sei das Bahn-Angebot unbedingt weiter auszubauen, fordert die Expertin des Verkehrsclubs: „Vor allem auch außerhalb der bisher klassischen Pendler-Zeiten, da ja die Arbeitszeiten immer flexibler werden.“

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Sonntag, 26. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.