Mi, 20. Februar 2019
04.02.2019 08:30

Höhenluft

Neuer Mega-Trend: Aktivurlaub in den Bergen

Draußen sein, die Natur erleben, tief einatmen und dabei jede Faser seines Körper spüren. Aktiv-Urlaube zählen auch 2019 zu den Megatrends im Tourismus, und unsere Berge sind dafür ideal.

Dachstein: Das Dachstein-Massiv zählt zweifellos zu den beliebtesten und wohl auch am meisten fotografierten Bergen Österreichs, das darüber hinaus mit der Dachstein-Pendelbahn - einer technischen Meisterleistung - binnen weniger Minuten bequem erreichbar ist. Oben sorgen Attraktionen wie Hängebrücke, Skywalk, Eispalast oder die „Treppe ins Nichts“ für einzigartige Gletschererlebnisse, während man Bergsteiger beim Durchsteigen der Südwand beobachten kann. Und mit einem Bergführer zur Seite kann man mitunter selbst Hand an den Dachsteinfels legen.

Lienzer Dolomiten: Die wunderschöne, wilde Bergwelt der Lienzer Dolomiten begeistert mit ihren Zacken und Spitzen nicht nur Bergsteiger und Wanderer, sondern auch immer mehr Mountainbiker treten hinauf zur Karlsbaderhütte am wunderschönen Laserzsee und lassen sich dort von Edith und Rupert Tembler in 2260 Meter Höhe verwöhnen. Bei Verliebten sind die verglasten, direkt am Abgrund errichteten Zimmer in der Dolomitenhütte beliebt, spektakuläre Ausblicke inklusive.

Alpen Adria Trail: Der Rucksack ist gepackt. Ich bin dann mal weg. Weitwandern hat sich bei Jung und Alt zu einem gesunden Lifestyle-Trend entwickelt. Und Weitwanderwege gibt es in Österreich genug. Nordalpenweg, Zentralalpenweg,Südalpenweg, usw. Eine Besonderheit ist der Alpe Adria Trail, der auf einer Strecke von 750 Kilometern die höchsten Berge Österreichs, die schönsten Kärntner Berg- und Seegebiete, das slowenische Soča-Tal sowie die italienischen Weinbaugebiete des Collio und die Adria verbindet. Einzigartig ist das Service des gepäcklosen Wanderns, denn dieses wird per Transport zum nächsten Wanderziel gebracht. Entlang der Route finden sich zahlreiche „magische Orte“, die zum Verweilen einladen, bei denen man die Landschaft nicht nur sieht, sondern auch spürt.

Wilder Kaiser: Der Wilde Kaiser in Tirol. Ein Massiv in allen erdenklichen Grautönen, umrahmt von Wäldern und idyllischen Almen ist es das Traumziel vieler Bergsteiger, die in diesen geschichtsträchtigen Bergen die Herausforderung suchen, etwa an der Ellmauer Halt, der Karlspitzen, Chistaturm oder dem Totenkirchl. Wanderer finden hier auf einem bestens markierten Wegenetz zahlreiche Berg- und Gipfeltouren mit zahlreichen Hütten. Die Südseite des Wilden Kaisers bis hin zu den Felswänden spannen für Mountainbiker ein Netz an Trails und Panorama-Routen.

Großglockner: Der Großglockner ist und bleibt der größte Österreicher. Alljährlich zieht er Bergsteiger aus der ganzen Welt in seinen Bann, die sich an seinen Flanken messen. Ganz oben in 3798 Meter Höhe zu stehen und über unser Land blicken zu dürfen ist einfach unbeschreiblich. Rund um den Glockner im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern gibt es viel zu entdecken.

Spektakuläre Gletscher, Eisseen und Wildtiere, die sich auf ein Leben in der kargen Hochgebirgsregion spezialisiert haben. Quartiere wie die exklusive Nationalpark Lodge Großglockner oder das feine Hotel Landgasthof Sonnblick in Heiligenblut laden regelrecht zu Entdeckungsreisen und Abenteuer in diese einzigartige Naturlandschaft ein, die in den Sommermonaten auch bequem über die kurvenreiche Hochalpenstraße erreichbar ist.

Hannes Wallner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Nullnummer! Lyon ertrotzt 0:0 gegen Barcelona
Fußball International
Champions League
Liverpool-Furioso bleibt aus, Bayern „gewinnt“ 0:0
Fußball International
Lkw-Sicherheitsgipfel
Abbiegeassistenten: So begründet Hofer das Nein
Österreich
Schrecknachricht
Herzprobleme! Khedira fällt bei Juventus lange aus
Fußball International
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.