Do, 23. Mai 2019
16.01.2019 14:25

18 Prozent teurer

Netflix macht Ernst: Preise steigen, Börse jubelt!

Offenbar waren die als Tests interpretierten Preis-Experimente, die der Streaming-Riese Netflix dieser Tage in Österreich durchführt, der Vorbote tatsächlich steigender Preise. In den USA hat Netflix nämlich offiziell bestätigt, dass die Preise kräftig erhöht werden - und zwar um fast 20 Prozent. Bis der Streaming-Anbieter auch hierzulande teurer wird, ist es da wohl nur eine Frage der Zeit …

Aktuell bezahlen Netflix-User hierzulande acht Euro für das Basis-, elf für das Standard- und 14 für das Premium-Paket. Netflix testet allerdings auch deutlich höhere Preise, die zwei bis vier Euro über der derzeitigen Monatsgebühr liegen. Weil Besucher der Netflix-Website offenbar nach dem Zufallsprinzip mal höhere, mal niedrigere Preise angezeigt bekommen, wurden die Unterschiede zunächst als Experiment abgetan.

Netflix wird in den USA bis zu 18 Prozent teurer
In den USA hat Netflix nun aber ganz offiziell gegenüber dem „Wall Street Journal“ eine Preiserhöhung von bis zu 18 Prozent angekündigt. Dort steigt der Preis für das günstigste Abo von acht auf neun, für das Standard-Abo von elf auf 13 und für das Premium-Abo mit 4K-Videos von 14 auf 16 US-Dollar. Die letzte Preiserhöhung gab es im Oktober 2017.

Abonnenten nicht glücklich über steigende Preise
Bei den Netflix-Kunden sorgen die steigenden Preise für Unbehagen. Bereits vor der offiziellen Ankündigung aus den USA regte sich auf Twitter Widerstand gegen die unterschiedlich teuren Monats-Abos. Manch ein Nutzer stellte klar, dass für ihn bis zu 18 Euro im Monat schlicht zu teuer wären und er bei einer entsprechenden Erhöhung sein Abo kündigen würde.

Börsianer jubeln über Preiserhöhungen
Was die Abonnenten ärgert, erfreut derweil die Anleger. Die Netflix-Aktie stieg nach der Ankündigung der Preiserhöhung um rund fünf Prozent. Der Streaming-Anbieter, der sich heuer neuer Konkurrenz erwehren muss, begründet die Preiserhöhung mit steigenden Kosten für exklusive Inhalte: „Wir passen ab und zu die Preise an, da wir kontinuierlich in großartiges Entertainment investieren und das Gesamterlebnis von Netflix für die Nutzer verbessern.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
14-Jähriger begeistert
Epische Marke! BVB-„Juwel“ jagt Rekord von Avdijaj
Fußball International
Bikini-Kampagne
Ashley Graham zeigt ihre hübsche Schwester
Video Stars & Society
Wirbel bei ÖFB-Gegner
Herzog-Team: Dabburs Hochzeit wird zum Ärgernis
Fußball International
Bei GP von Monaco
Mercedes fährt mit Niki-Unterschrift
Formel 1
„Krone“ traf Weltstar
Kunstuni Graz macht Phil Collins zum Ehrendoktor
Steiermark
Mit 32 Teams
Erweiterung geplatzt! Doch keine Mega-WM in Katar
Fußball International
Deutsche berichten:
Auch Biathlon im Blutdoping-Skandal betroffen
Wintersport
Ihm entgehen 15.000 €
Strache hat keinen Anspruch auf Gehaltsfortzahlung
Österreich
Frankfurt bestes Team
Deutsche wählen Hütter zum „Trainer des Jahres“
Fußball International
Arbeit wird beendet
Straches Thinktank hat nur kurz gedacht
Österreich
Nach acht Jahren
EU-Gericht entscheidet: Real erhält 20 Mio. Euro
Fußball International
„Aladdin“-Tickets!
Erweist sich Will Smith als Lampengeist würdig?
Pop-Kultur
FPÖ auf Anti-Kurz-Kurs
„Strache und Gudenus haben sich geopfert“
Österreich
Wechselt er zu Real?
Deschamps äußert sich zu Mbappe-Gerüchten
Fußball International
Überraschende Pointe
Ex-Daimler-Chef Zetsche: Frecher Werbespot von BMW
Video Show Auto

Newsletter