01.12.2018 08:59 |

Exoskelett „ONYX“

Soldat der Zukunft: Army treibt Entwicklung voran

Die US-Armee treibt die Entwicklung des „Soldaten der Zukunft“ voran. Eine Finanzspritze in Höhe von 6,9 Millionen Dollar an den Rüstungskonzern Lockheed Martin soll es diesem nun ermöglichen, sein „ONYX“ getauftes Exoskelett zu verbessern. Die mittels künstlicher Intelligenz optimierte mechanische Stütze soll die „menschliche Kraft und Ausdauer“ erhöhen.

ONYX wirkt Unternehmensangaben zufolge der Überlastung des unteren Rückens und der Beine entgegen. Mit elektromechanischen Knie-Aktoren, einer Reihe von Sensoren und einem KI-Computer lerne ONYX die Bewegungen des Benutzers und liefere zum richtigen Zeitpunkt das richtige Drehmoment, um steile Steigungen zu bewältigen, schwere Lasten anzuheben oder zu ziehen, schildert der Hersteller.

Eine unabhängige Studie der University of Michigan bestätigte diese Vorteile, indem sie zeigte, wie ONYX-Benutzer beim Aufstieg mit einem 40-Pfund-Rucksack weniger Energie aufwenden.

„Innovative Mensch-Maschine-Technologien wie ONYX können die menschliche Leistung verbessern sowie Verletzungen und Ermüdung reduzieren, um Soldaten bei körperlich anstrengenden Aufgaben zu helfen“, so Keith Maxwell von Lockheed Martin in einer Mitteilung. Das Entwicklungsgeld bringe den Rüstungskonzern „einen Schritt näher, um künftige Truppen mit erweiterten Exoskelett-Fähigkeiten auszustatten.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Doping-Verdacht
„Respektlos“- Coach Hütter kritisiert die NADA
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International
Hier im Video
So frenetisch wurde Ribery in Florenz empfangen
Fußball International

Newsletter