So, 18. November 2018

Irre Champions League

24.10.2018 23:03

BVB zerlegt Atleti, PSG mit Last-Minute-Ausgleich!

Der FC Barcelona ist auch ohne Lionel Messi in der Fußball-Champions-League makellos geblieben. Die Katalanen setzten sich am Mittwoch im ersten Spiel nach der Verletzung ihres Superstars im Schlager der Gruppe B gegen Inter Mailand mit 2:0 (1:0) durch. Tottenham dagegen steht nach dem dritten sieglosen Auftritt, einem 2:2 bei PSV Eindhoven, vor dem Aus. Dortmund fertigte Atletico Madrid im Spitzenspiel der Gruppe A mit 4:0 ab. Die Dortmunder halten nach drei Spielen beim Punktemaximum und einem Torverhältnis von 8:0. Liverpool schoss sich in Gruppe C mit einem planmäßigen 4:0 gegen Salzburg-Bezwinger Roter Stern Belgrad an die Tabellenspitze. Paris Saint-Germain rettete in der Nachspielzeit ein 2:2 gegen SSC Napoli. 

Barca bestand den Härtetest gegen Inter mit etwas Mühe. Trainer Ernesto Valverde hatte als Messi-Vertreter überraschend Rafinha den Vorzug gegenüber Ousmane Dembele gegeben. Der Bruder von Bayern Münchens Thiago Alcantara traf nach Querpass von Luis Suarez auch zur Führung (32.). Messi, seinen gebrochenen Arm in einer Schlinge, jubelte auf der Tribüne - auch, als Jordi Alba für die Entscheidung sorgte (83.). Inter musste nach zuletzt sieben Pflichtspiel-Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen.

Die Chancen auf den Achtelfinal-Einzug stehen dennoch gut, beträgt der Vorsprung auf Tottenham doch immer noch fünf Punkte. Die Londoner brachten sich in Eindhoven durch Eigenfehler um die Früchte ihrer Arbeit. Torhüter Hugo Lloris sah Rot (79.), Tore von Lucas Moura (39.) und Harry Kane (55.) waren für einen Sieg zu wenig.

PSG im Glück
PSG wankte gegen Napoli, ein Tor von Angel di Maria (93.) rettete dem französischen Serienmeister aber zumindest einen schmeichelhaften Punkt. Lorenzo Insigne nach Zuspiel von Jose Callejon (29.) und ein „Spitz“ von Dries Mertens (77.) hatten Napoli zweimal in Führung gebracht. Dazu kam ein Eigentor von Mario Rui, der einen Querpass von Thomas Meunier ins eigene Tor rutschte (61.).

Liverpool zu große Hürde für RS Belgrad
Liverpool nützte das Remis, um mit nun sechs Punkten an Napoli (5) und PSG (4) vorbeizuziehen. Der Finalist der Vorsaison hatte mit Salzburgs Quali-Schreck aus Belgrad keine Probleme. Roberto Firmino (20.), ein Doppelpack von Mohamed Salah (45., 51./Elfer) sowie ein Treffer des Ex-Salzburgers Sadio Mane (80.) sorgten für klare Verhältnisse. Mane vergab zudem einen Elfmeter (76.).

Dortmund spielte sich gegen Atletico nach der Pause auch ohne den angeschlagenen Goalgetter Paco Alcacer in einen kleinen Rausch. Ein abgefälschter Schuss von Axel Witsel hatte den BVB auf die Siegerstraße gebracht (39.). Nach Seitenwechsel traf der Portugiese Raphael Guerreiro in zweifacher Ausführung (73., 89.). Dazu war der Engländer Jadon Sancho erfolgreich (83.). Im Parallelspiel, dem ersten von Thierry Henry als Trainer in der Champions League, trennten sich Club Brügge und sein Team AS Monaco mit 1:1.

Burgstaller kam in der 90. Minute - Schalke vernebelt Chancen
In Gruppe D setzte sich der FC Porto mit einem 3:1-Sieg bei Lok Moskau an die Tabellenspitze. Porto-Keeper Iker Casillas parierte beim Stand von 0:0 einen Elfmeter. Die Portugiesen führen zwei Zähler vor Schalke 04 und drei vor Galatasaray Istanbul. Die beiden Verfolger trennten sich in Istanbul torlos. Dabei vergaben die Schalker Torchancen in Hülle und Fülle und hatten in einigen Situationen auch den Schiedsrichter nicht auf ihrer Seite. ÖFB-Teamstürmer Guido Burgstaller wurde in der 90. Minute eingewechselt, Landsmann Alessandro Schöpf saß auf der Ersatzbank.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
25.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.