So, 21. Oktober 2018

US-PGA-Tourkarte

24.09.2018 10:28

Wiener Sepp Straka schreibt Golf-Geschichte

Der 25-jährige Sepp Straka hat am Sonntag als überhaupt erster Österreicher die Tourkarte für die US PGA Tour gelöst und damit österreichische Golf-Geschichte geschrieben. Nach einem Turniersieg auf der web.com-Tour in Kansas mit 22 unter Par reichte dafür Rang drei bei der Tour Championship in Atlantic Beach. Erst ein Par auf dem letzten Loch entschied, dass Straka nun die 20. von 25 vergebenen Tourkarten erhält.

Noch zu Beginn der Woche war der Österreicher an der 130. Stelle in der amerikanischen Web.com Tour-Geldrangliste geführt. Ein gutes Ergebnis war also dringend notwendig, um auch in der kommenden Saison, startberechtigt zu sein. Nach dem Sensationssieg in Kansas und jetzt einem 3. Platz bei der Tour Championship ist der gebürtige Wiener plötzlich erstklassig! Der Aufstieg in Amerikas Millionenliga zur wichtigsten Profitour der Welt war zuvor noch keinem Österreicher gelungen.

Dementsprechend groß war auch die Freude bei Straka.  „Es ist Wahnsinn! Diese Saison ist bislang eigentlich nicht so gut für mich gelaufen. Ich hatte das Gefühl deutlich besser zu spielen als zu scoren, nur mit dem Putten hatte ich lange Zeit Probleme. Das habe ich jetzt aber in den Griff bekommen“,so Straka. „Du weißt nie, was auf dieser Tour passieren kann. Der Grat zwischen Sieg und einem Missed Cut ist schmal. Ein einziger Sieg, kann dein ganzes Jahr verändern!“  

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.