Mi, 17. Oktober 2018

Feierlaune:

21.09.2018 07:50

Floschnköpfe, Bierweiberl und Austeiler

Am Ruperti-Kirtag schenken die Standler bis inklusive Montag kräftig ein, und Kabarettist Peter Blaikner teilte gestern bei der Eröffnung ordentlich aus: „So geht’s bei uns zua“

„Am Kirtag ist die Weisse schon seit 31 Jahren vertreten, damals war ich zwar noch in Mamas Bauch, aber somit dann doch irgendwie ein Mann der ersten Stunde“, lacht Felix Gmachl. Fast, denn den Gerstensaft zapft damals wie heute Gust Absmann.

Der Weisse-Wirt wartet dieses Jahr allerdings nicht nur mit dem eigens gebrauten Festbier und dem “Salzburger„, sondern auch mit “Floschnköpf’„ auf. Eine Idee, die bereits 2007 nach der Olympia-Pleite für Aufsehen und Aufregung sorgte. Diesmal standen allerdings keine heimischen, sondern internationale Politiker wie Trump, Erdogan, Kim Jong-un, Orbán, Putin oder Assad Model und zieren Lebkuchenherzen. Keine “kopflose Aktion„, denn der Erlös kommt mit dem Raphael Hospiz einem guten Zweck zu Gute!

Das legendäre Trumer Bierweiberl schmückt hingegen den Bio-Radler aus der Obertrumer Privatbrauerei. Ein Sauerbier nach Märzen-Art versetzt mit Zitronenverbene, das fruchtig und frisch am Gaumen zischt. Neben dem neuesten “Baby„ aus dem Familienunternehmen wird heuer bereits zum 41. Mal von der Familie Sigl natürlich auch wieder das zapffrische Pils ausgeschenkt.

Wer lieber den Rebensaft zelebriert, dem sei natürlich auch geholfen. Mit dem Blaufränkisch Manila 2016 von Martin Nittnaus, sowie dem “Kalk und Kiesel„ von Claus Preisinger hat Fabian Sigl ganz spezielle Tropfen auf Lager. “Sie sind so gut, dass ich sie nicht nur gern trinke, sondern auch daran schwimmen könnte!„

Sportlich kann man sich auch in der “Jedermann Alm„ betätigen. Die Crew von der “Hagenauerstuben„ rund um Paulo Clary und Andreas Minimayr lädt am Domplatz nämlich nicht nur an die Bar auf ein Trumer-Original, sondern auch zum Kegelscheiben. Dafür braucht man neben der flüssigen auf alle Fälle auch eine deftige Stärkung.

Davon gibt’s am Ruperti-Kirtag bis inklusive Montag zur Genüge. Der Innungsmeister der Metzger Otto Filippi tischt am Alten Markt nämlich schon seit 20 Jahren die “G’wollene„ auf. “Ein feines Weißwurstbrät aus österreichischen Schweinefleisch, das zuerst ins Wasser kommt und danach fürs Röstaroma leicht angebraten wird.„

Die “Geschenke des Waldes„ vom Wildragout, Käsekrainer, über Burger bis hin zur Wildbretpfanne serviert die Salzburger Jägerschaft am Residenzplatz. “Wir wollen nicht nur die Vielfalt der Zubereitungsmöglichkeiten zeigen, sondern auch auf die Wichtigkeit der Hege und Pflege der Wälder und des Wildbestandes hinweisen„, betont Landesjägermeister Max Mayr Melnhof.

Auf so viele Köstlichkeiten empfiehlt sich ein Schnapserl in Ehren oder Sporers “Ruperti-Mischung„. So eine konnten im Übrigen auch die Politköpfe gestern bei der Eröffnung vertragen, dort teilte nämlich Kabarettist Peter Blaikner ordentlich aus. “Mir ist schon beim letzten Kirtag aufgefallen, dass sich Harry Preuner zum Bürgermeister eignet. Mit dem perfekten Dirigieren des Rainermarschs und einem gekonnten Bieranstich hat er sich nämlich bereits damals für dieses Amt bestens qualifiziert.„ Außerdem verglich Blaikner ihn mit Hansi Hinterseer, allerdings nicht aufgrund der einst blonden Haarpracht, sondern wegen des Grinsers. Aber keine Sorge, Blaikner schenkte auch seinen Kollegen ein: “Walter Steidl hat sich vom Grantler zum Garant entwickelt, und will nun die rote Suppe neu aufkochen, allerdings wird ihm das wenig nützen, nachdem sie ihm Haslauer ständig versalzt!"

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.