Do, 20. September 2018

EU-Novelle

13.09.2018 13:24

SPÖ befürchtet Angriff auf unser Trinkwasser

Die im Februar 2018 vorgelegte Novelle der EU-Trinkwasserrichtlinie sorgt in der heimischen Bevölkerung und bei Wasserversorgungseinrichtungen für heftige Debatten. Experten sehen die hervorragende Trinkwasserversorgung im Burgenland in Gefahr.

„Der Hauptkritikpunkt ist, dass die EU durch diese Novelle zusätzliche Kontrollauflagen einführen kann“, so SP-Landesrätin Astrid Eisenkopf. Diese wiederum würden zu Kostenexplosionen, vor allem bei den kleineren, regionalen Verbänden führen.

„Wenn die Richtlinie in geplanter Form kommt, hätte das eine Preissteigerung von derzeit rund 250 Euro, auf zirka 18.000 Euro pro Jahr“, so Eisenkopf. Der Verwaltungsaufwand würde also um das 70-Fache steigen. Und Landtagspräsident Christian Illedits befürchtet: „Über die Hintertür will man in der EU die Privatisierung von Trinkwasser vorantreiben, das beobachte ich auch immer wieder bei meinen Terminen in Brüssel.“

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.