Di, 18. September 2018

Digitalwährungen

21.08.2018 09:40

Erste islamische Krypto-Börse ist Scharia-konform

Ab sofort können auch Muslime religionskonform mit Kryptowährungen handeln. In den Vereinigten Arabischen Emiraten hat das Unternehmen ADAB Solutions die „First Islamic Crypto Exchange“ gegründet. Das sei „die momentan einzige Scharia-konforme Kryptowährungsbörse“, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Laut einem Reuters-Report zu Entwicklungen in der islamischen Finanzwelt hätten Widersprüche im Bereich der Kryptowährungen und die unklare Position der islamischen Gemeinschaft bezüglich der Zulässigkeit von Investitionen in diesen Markt zu einer „Distanzierung und Abwartehaltung muslimischer Investoren geführt.“

Ein interner Beirat internationaler Scharia-Experten soll daher nun bei ADAB Solutions sicherstellen, dass die Aktivitäten und Produkte der islamischen Krytowährungsbörse „zu jeder Zeit den Grundsätzen der Scharia entsprechen“ und „hohe moralische Anforderungen“ eingehalten werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.