Rapid 3:0, aber:

Badeschlapfen, selbstherrlich! Djuricin kritisch

Fußball National
30.07.2018 06:26

Rapid gewann die erste Partie in der Tipico Bundesliga problemlos, teilweise unterhielten die Grün-Weißen ihre Fans mit tollem Angriffsfußball, und das auswärts. Trotzdem war Trainer Goran Djuricin alles andere als rundum zufrieden nach dem 3:0 in der Südstadt. 

Der Rapid Trainer kritisierte vor allem die Leistung seiner Spieler in der zweiten Halbzeit. Tatsächlich fiel da Rapid auffallend zurück und auch die am Sonntag hoffnungslos unterlegene Admira kam so zu einigen Chancen. Trainer Djuricin fand starke Worte: „Zweite Halbzeit hat mir überhaupt nicht gefallen. Wir waren ein bisschen selbstherrlich, haben geglaubt wir können das mit Badeschlapfen runterspielen. Das gibt es in der Bundesliga nicht. So können wir nicht auftreten zweite Halbzeit, das geht nicht.“

(Bild: GEPA )

Ansonsten zeigte sich der Rapid Trainer erfreut über seinen ersten Sieg in der Südstadt. „Erste Halbzeit hat wirklich fast alles gepasst. Der Gegner war aber sehr passiv. Wir hatten auch die eine oder andere Möglichkeit, haben 3:0 geführt, ich glaube da war wirklich viel in Ordnung. Die neuen Spieler sind sehr gut in die Mannschaft integriert worden. Es ist ein guter Charakter, eine gute Mentalität da. Wir müssen jetzt am Boden bleiben.“ Er bleibt auch nach dem klaren Sieg am Boden, der Goran Djuricin.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele