Verteuerungen

Haushaltsenergiepreise im Mai um 5,2 % gestiegen

Wohnkrone News
23.07.2018 12:26

Österreichs Haushalte mussten im Mai um 5,2 Prozent mehr für Energie als im Vorjahresmonat zahlen. Gründe für die höheren Haushaltsenergiepreise waren vor allem die Verteuerungen bei Heizöl und Sprit infolge der höheren Ölpreise. Gas hingegen war billiger.

Der Energiepreisindex sei im Mai um 2,3 Prozent über der allgemeinen Inflationsrate gelegen, so der von der Österreichischen Energieagentur veröffentliche Energiepreisindex.

Heizöl so teuer wie zuletzt im Jahr 2014
Den stärksten Preisanstieg gab es im Jahresvergleich bei Heizöl, das um mehr als ein Fünftel (20,8 Prozent) teurer war. Damit stiegen die Heizölpreise im Mai auf den höchsten Wert seit November 2014. Diesel war um elf Prozent teurer als vor einem Jahr, Superbenzin um 7,7 Prozent. 50 Liter Superbenzin kosteten im Mittel um 5,5 Euro mehr.

Die Preise für Strom, Gas und Treibstoffe (Bild: APA/Energieagentur)
Die Preise für Strom, Gas und Treibstoffe

Auch der Brennholz-Preis stieg um 7,3 Prozent. Holzpellets kosteten um 1,9 Prozent mehr, Fernwärme war um 1,4 Prozent teuer. Der Gaspreis sank um 5,9 Prozent, bei Strom gab es einen leichten Preisrückgang von 0,4 Prozent.

Preise für Strom, Gas und Fernwärme unverändert
Im Vergleich zum Vormonat verteuerten sich Heizöl (plus 7,5 Prozent), Superbenzin (plus 5,2 Prozent), Diesel (plus 4,5 Prozent) und Brennholz (plus 1,4 Prozent). Die Preise für Strom, Gas und Fernwärme blieben stabil. Holzpellets verbilligten sich um 0,7 Prozent. Feste Brennstoffe wurden im Monatsvergleich um 0,8 Prozent und im Jahresvergleich um 5,9 Prozent teurer.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele