Mi, 17. Oktober 2018

„Moderner Gott“

17.07.2018 08:54

Handygeklingel statt Glockengeläut in Kirche

Vom Turm der Peterskapelle im schweizerischen Luzern erschallt in den nächsten zwei Wochen statt regelmäßiger Glockenschläge ein unregelmäßiges Handygeklingel. Zwei Kunststudentinnen wollen mit ihrem Projekt „Zeitzeichen“ die Passanten irritieren. Am Montagmittag erklang erstmals der Klingelton vom kleinen Kirchturm.

Klarissa Flückiger und Mahtola Wittmer, beides Kunststudentinnen der Hochschule Luzern, haben dafür im Turm der ältesten Luzerner Kirche, die erstmals 1178 erwähnt wurde, ihre Toninstallation aufgebaut. Bei der Glocke, die seit Monaten wegen Renovationsarbeiten nicht mehr geschlagen wird, befinden sich nun ein Lautsprecher und ein Mischpult, in dem das Klingelzeichen gespeichert ist.

Die beiden Kunststudentinnen bestimmen selbst, wann und wie lange das Kirchturm-Handy klingelt. Sie lösen den Ton via Smartphone aus, wobei sie Auflagen der Stadt, etwa die Nachtruhe, einhalten müssen. Der Handyton wird täglich mindestens drei Mal, wohl aber öfters, ertönen.

Handygeklingel sei heute präsenter als Kirchengeläut, so die beiden Kunststudentinnen gegenüber der „Neuen Zürcher Zeitung“. Die meisten Personen reagierten sofort, wenn das Mobiltelefon klingle. Basierend auf dieser zentralen Rolle, die das Smartphone im Leben hat, stelle sich die Frage, ob das Smartphone zum „modernen Gott“ geworden sei.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.