So, 19. August 2018

Hort-Ausbau fix

29.06.2018 10:22

Bedarf an Kinderbetreuung in Gemeinde steigt

Von wegen Überalterung! In Hornstein freut man sich über den Zuzug von Jungfamilien und eine steigende Geburtenrate. Schon jetzt ist der Hort der Gemeinde zu 100 Prozent ausgelastet. Deshalb soll die Betreuung bereits im Herbst deutlich ausgeweitet werden. Und auch die Vergrößerung der Volksschule ist schon in Planung.

Mittlerweile gänzlich ausgelastet ist der Hort von Hornstein. „Wir haben eine Umfrage in der Volksschule und im Kindergarten durchgeführt. Dabei hat sich gezeigt, dass bereits 2018/19 17 zusätzliche Kinder das Angebot in Anspruch nehmen wollen“, so Bürgermeister Christoph Wolf. Daher werde bis dahin eine zweite Gruppe gebildet. „Die ist in den bestehenden Räumlichkeiten untergebracht, die dafür allerdings baulich adaptiert werden müssen. Sobald wir grünes Licht vom Land haben, können die Arbeiten starten.“ Insgesamt investiert die Gemeinde hier 9000 Euro.

Ebenfalls einen erhöhten Bedarf gibt es laut Wolf in absehbarer Zeit auch bei der Volksschule: „Hier laufen die Planungen für einen Zubau bereits. Wir rechnen mit einem Baubeginn in den nächsten zwei bis drei Jahren.“

Für den jungen Ortschef ist klar: „Aufgrund der günstigen Lage der Gemeinde sind wir sehr attraktiv für Familien. Daraus resultiert aber auch die Verpflichtung, die entsprechende Infrastruktur bereit zu stellen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.