Di, 23. Oktober 2018

Goldtorschütze

27.06.2018 08:56

Rojo: „Dieser Sieg ist für ganz Argentinien“

Unglaubliche Parallele: Wie bei der WM 2014 gelang Argentiniens Verteidiger Rojo gegen Nigeria im letzten Gruppenspiel das Goldtor.

Faustino Marcos Alberto Rojo! Kein Messi, kein Higuain, kein Agüero, kein di Maria. Nein, der Innenverteidiger war’s, der Argentinien erlöste, das Siegestor gegen Nigeria machte. Womit sich die Geschichte von 2014 wiederholte! Auch da traf der 28-Jährige im dritten Gruppenspiel gegen die Afrikaner zum 3:2-Sieg, schaffte es die „Albiceleste“ noch bis ins Endspiel.

„Man kann die Emotionen nicht in Worte fassen“
Ein gutes Omen? „Jetzt sind wir einfach nur überglücklich. Man kann die Emotionen nicht in Worte fassen, dieser Sieg ist für ganz Argentinien“, jubelte Rojo, der in dieser Saison nur zwölf Pflichtspiele für Manchester United absolviert hatte.

Dank ihm zog Argentinien den Kopf noch aus der Schlinge - obwohl nach den letzten Monaten alles gegen den Favoriten gesprochen hatte: In der Quali erst im letzten Spiel mit dem 3:1 über Ecuador qualifiziert. Dann die Verletzung von Tormann Romero, dazu in der Vorbereitung der abgesagte Test gegen Israel, womit die 1:6-Pleite gegen Spanien das vorletzte Spiel vor dem Auftakt blieb.

Der vergebene Messi-Elfer gegen Island, der Tormannpatzer gegen Kroatien, die Seifenoper um Trainer Sampaoli, der nur aus Gnade des Verbandsbosses auf der Bank saß. War gesternplötzlich alles vergessen. Wer so viele Hürden nimmt, der kann auch Frankreich schlagen!

Sorge um Maradona
Während Edelfan und Legende Diego Maradona weiter selbst seine größte Hürde ist: Der zugedröhnt wirkende Weltmeister von 1986 schlief während der Partie ein, explodierte später wieder, als er den Sieg mit gestreckten Mittelfingern feierte. Nach der Partie schaffte er es nicht mehr ohne Hilfe von der VIP-Tribüne und wurde ärztlich behandelt.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.