So, 22. Juli 2018

10. Titel winkt

23.06.2018 13:27

Federer nach Sieg gegen Kudla im Finale von Halle

Roger Federer spielt am Sonntag um seinen zehnten Titel beim Rasen-Tennisturnier in Halle/Westfalen. Der topgesetzte Schweizer zog mit einem 7:6-7:5-Erfolg über den US-Qualifikanten Denis Kudla ins Endspiel des ATP-500-Bewerbs ein.

Der Kroate Borna Coric stellt sich Roger Federer am Sonntag bei dessen Griff nach dem zehnten Titel beim Rasen-Tennisturnier in Halle/Westfalen in den Weg. Der topgesetzte Schweizer zog mit einem 7:6,7:5-Erfolg über den US-Qualifikanten Denis Kudla ins Endspiel ein, das er gewinnen muss, um an der Spitze der Weltrangliste zu bleiben. Coric profitierte von der Aufgabe des Spaniers Roberto Bautista.

Im Londoner Queen‘s Club kommt es bei einer weiteren Wimbledon-Generalprobe zum Final-Duell zwischen dem als Nummer zwei eingestuften Kroaten Marin Cilic und dem Serben Novak Djokovic. Cilic bezwang den Australier Nick Kyrgios zweimal mit 7:6 und steht damit bei dem Turnier, das er 2012 gewonnen hat, zum vierten Mal im Endspiel. Djokovic, der eine Wild Card erhalten hatte, war in London 2008 im Finale. Er hat gegen Cilic 14 von 15 Duellen gewonnen, aber 2016 das bisher letzte verloren.

Federer kämpft um 99. Titel
Für den Serben, der sich gegen den Franzosen Jeremy Chardy mit 7:6,6:4 durchsetzte, ist es das erste Finale seit fast einem Jahr. Dieses hatte er vor seiner langen Verletzungspause im Vorjahr in Eastbourne bestritten und gegen den Franzosen Gael Monfils seinen 68. Titel erobert.

Federer würde sein 99. Erfolg auf der ATP-Tour auch für weitere drei Wochen die Nummer-1-Position in der Weltrangliste sichern. Gegen den 21-Jährigen Coric, die Nummer 34 der Welt, hat er beide bisherigen Partien gewonnen. Coric hatte allerdings gleich zum Auftakt den als Nummer zwei gesetzten Vorjahresfinalisten Alexander Zverev klar besiegt und damit eine mögliche Wiederholung des Endspiels von 2017 früh verhindert.

Beim WTA-Turnier in Birmingham spielen die Tschechin Petra Kvitova und die Slowakin Magdalena Rybarikova um den Titel.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.