Do, 16. August 2018

Positive Bilanz

11.06.2018 20:47

Zillertalbahn schrieb 2017 schwarze Zahlen

Zum dritten Mal in Folge konnte die Zillertalbahn 2017 ein positives Ergebnis einfahren. Das teilte das Unternehmen am Montag in einer Aussendung mit. Zudem nutzten 2,46 Mio. Fahrgäste im vergangenen Jahr die Verkehrsmittel des Unternehmens, das sind 26.000 Passagiere mehr als 2016. Seit 2012 habe die Zillertalbahn ein Plus von 18,5 Prozent bei den Gästen erzielt, hieß es.

Die Dampfzüge der Zillertalbahn frequentierten im abgelaufenen Geschäftsjahr 39.900 Personen. Im Busbetrieb steigerte die Bahn die gefahrenen Kilometer um rund sieben Prozent auf 1,7 Mio. Kilometer.

Neue Ära beginnt 2022
Zudem verwiesen die Verantwortlichen erneut darauf, dass die Zillertalbahn ab 2022 als erste Schmalspurbahn der Welt mit Wasserstoff und damit komplett CO2-frei unterwegs sein wird. „Dank moderner Züge, kürzerer Fahrzeiten und eines dichteren Angebotes wird die Bahn zur echten Alternative zum Auto - für Einheimische und Touristen. Damit leistet die Zillertalbahn einen wichtigen Beitrag zur Mobilitätszukunft im Tal“, erklärte der technische Vorstand Helmut Schreiner.

Die Zillertaler Verkehrsbetriebe AG betreibt die schmalspurige Zillertalbahn, zahlreiche Buslinien und weitere Busangebote. Von den 19 Regionalbahnen in Österreich erzielt die Zillertalbahn laut eigenen Angaben die vierthöchste Passagierzahl. Die ZVB AG mit dem Firmensitz in Jenbach beschäftigt 162 Mitarbeiter. Hauptaktionäre sind die Gemeinden des Zillertals und die Marktgemeinde Jenbach.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.