Di, 17. Juli 2018

Nur drei „Adler“ dabei

04.05.2018 18:01

Hayböck & Schlierenzauer nicht im ÖSV-Nationalteam

In den am Freitag veröffentlichten Kadern des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) scheinen im Nationalteam der Skisprung-Herren nur Stefan Kraft, Manuel Fettner und (dank Verletztenstatus) Andreas Kofler auf. Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer verpassten die Zugehörigkeit nur knapp und sind wie fünf weitere Athleten im A-Kader.

„Die Listen werden genau nach den Leistungen der vorhergehenden Saison erstellt. Die Trainingsgruppen selbst stelle ich dann selbst zusammen“, sagt Andreas Felder, der neue Cheftrainer der ÖSV-„Adler“.

Kofler, der wegen einer Autoimmunerkrankung in der Olympiasaison ausgefallen war, möchte es noch einmal wissen. Der ab 17. Mai 34-jährige Tiroler, zweifache Mannschafts-Olympiasieger (2006/2010) und Olympia-Silbergewinner (2006), möchte die Heim-WM-Saison mit dem Höhepunkt in Seefeld und Innsbruck noch bestreiten.

Ein prominenter Name scheint erstmals im C-Kader auf: Noah Widhölzl, Sohn des nun die Trainingsgruppe 2 leitenden Andreas, tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Bei den Damen sind Chiara Hölzl und Daniela Iraschko-Stolz in Nationalkader, Lisa Eder und Jacqueline Seifriedsberger im A-Kader.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.