So, 20. Jänner 2019

Schnell und standfest

07.03.2018 20:02

Ricciardo dominiert im Red Bull Tests in Barcelona

Daniel Ricciardo hat am Mittwoch bei den Formel-1-Testfahrten in Montmelo bei Barcelona mit einer Bestzeit von 1:18,047 Minuten aufhorchen lassen! Der australische Red-Bull-Pilot war damit 0,353 Sekunden schneller als Weltmeister Lewis Hamilton im Mercedes. Doch damit nicht genug: Ricciardo drehte mit 165 auch die meisten Runden. Der „RB14“ ist also nicht nur schnell, sondern auch standfest.

Seit dem Umbau des Circuit de Catalunya im Jahr 2007 war noch nie ein Pilot so schnell gewesen wie nun Ricciardo. „Es gibt drei schnelle Teams und keinen Zweifel, dass Red Bull ein Gegner sein wird, mit dem wir in diesem Jahr um den Titel kämpfen müssen“, betonte Mercedes-Technik-Chef James Allison im Interview mit Sky Sports.

Der deutsche Ferrari-Star Sebastian Vettel folgte mit 1,494 Sekunden Rückstand hinter dem zweiten Mercedes-Mann Valtteri Bottas (+0,513) auf Platz vier und lag damit nur knappe drei Zehntel vor dem Neuseeländer Brendon Hartley (1,776) im Toro Rosso. Vettel, der am Vortag mit 1:20,396 Bestzeit erzielt hatte, war aber nur am Vormittag gefahren, als er für Kimi Räikkönen kurzfristig eingesprungen war. Der Finne hatte über Unwohlsein geklagt, konnte den Wagen aber am Nachmittag übernehmen.

McLaren-Renault hatte erneut erhebliche Probleme. Fernando Alonso musste wegen eines Öllecks seinen Wagen am Vormittag abschleppen lassen. Es war schon der 5. Defekt des englischen Teams am insgesamt 6. Testtag. Da an Alonsos Auto dann der Renault-Motor ausgebaut werden musste, war der Spanier bis kurz vor Ende der Nachmittagseinheit zum Warten gezwungen und konnte nur insgesamt 54 Runden drehen. In der Tageswertung lag Alonso als Sechster 33 Tausendstel hinter Hartley.

Der Internationale Automobil-Verband FIA gab indes bekannt, dass Ex-Ferrari-Chefdesigner Nikolas Tombazis ab sofort als FIA-Technikchef für alle Formel-Klassen (1 bis 4) fungiere. Der 49-jährige Grieche, der seit 1992 in der Formel 1 tätig ist und neben Ferrari auch schon für McLaren und Benetton sowie zuletzt für Manor gearbeitet hat, soll mit den Rennställen auch das künftige Technik-Reglement ausarbeiten.

Das Ergebnis:
1. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:18,047 Minuten (165 Runden)
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes +0,353 Sekunden (90)

3. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes +0,513 (85)
4.
Sebastian Vettel (GER) Ferrari +1,494 (66)
5. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso +1,776 (119)
6. Fernando Alonso (ESP) McLaren +1,809 (54)
7. Carlos Sainz Jr. (ESP) Renault +1,995 (88)
8. Romain Grosjean (FRA) Haas +2,190 (78)
9. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari +2,195 (49)
10. Lance Stroll (CAN) Williams +2,302 (63)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schalke unter Druck
LIVE: Schöpf und Co. empfangen Wolfsburg!
Fußball International
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
Weltcup: Niskanen-Sieg
Langlauf: Hauke holt als 23. in Otepää Punkte!
Wintersport
Biathlon: Hauser 13.
Eberhard in Ruhpolding nur von Bö geschlagen
Wintersport
Neuer Stürmer
Bald Rapidler? Maurides im Anflug auf Wien
Fußball National
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
0:1
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.