15.01.2004 15:10 |

S.O.S. Pannendienst

Die häufigsten Pannen der Österreicher

Gerade im Winter hat der Pannendienst des ÖAMTC Hochsaison. Zeit also, eine Bilanz über die häufigsten Autogebrechen der Österreicher zu ziehen.
Unangefochten an erster Stelle liegen Problememit der Batterie, bzw. der Zündung. Gleich 47 Prozent allerPanneneinsätze des ÖAMTC dienen dazu, (vor Kälteerstarrte) Batterien wieder zum Laufen zu bringen.
 
Mit deutlichem Abstand auf Platz 2 folgen Problememit Schlüssel, Schlössern und der Wegfahrsperre (16Prozent).
 
Auf Rang 3 folgen dann mit 8 Prozent aller EinsätzeProbleme mit dem Motor.
 
Die Top 10 der Panneneinsätz des ÖAMTC
Elektrik, Batterie, Zündung - 47 Prozent
Schlüssel, Schlösser, Wegfahrsperre - 16Prozent
Motor - 8 Prozent
Kraftstoffanlange - 7 Prozent
Lenkung, Reifen - 6 Prozent
Kühlsystem - 5 Prozent
Kraftübertragung - 4 Prozent
Kraftstoff, falsch getankt - 3 Prozent
Bremsen, Fahrwerk - 2 Prozent
Karosserie - 1 Prozent
 
(Quelle: ÖAMTC)
Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol