Di, 22. Mai 2018

Das Zauberwort

27.04.2018 12:30

Amazons Alexa soll Kindern Manieren beibringen

Mit der „Echo Dot Kids Edition“ hat Amazon in den USA eine speziell für Kinder entwickelte Version seines smarten Lautsprechers mit der Sprachassistentin Alexa vorgestellt. Diese soll Kinder nicht nur mit entsprechend altersgerechten Inhalten versorgen, sondern den Kleinen auch Manieren beibringen.

Die ab dem 9. Mai für 80 Dollar (umgerechnet rund 66 Euro) erhältliche „Echo Dot Kids Edition“ soll Eltern in Kombination mit dem neuen Abo-Dienst FreeTime mehr Kontrolle über das Nutzungsverhalten des smarten Speakers durch den Nachwuchs geben. So können etwa Zeitlimits gesetzt oder bestimmte Inhalte - beispielsweise Musik, Apps oder Alexa-Skills - blockiert werden.

Nebenbei soll Amazons Sprachassistentin die Neugier der Kinder befriedigen und Rede und Antwort zu Fragen unter anderem aus dem Bereich der Wissenschaft und Mathematik stehen oder dabei helfen, Wörter korrekt zu buchstabieren. Passend dazu liefert die Software auf den Befehl „Alexa, mir ist langweilig“ laut Amazon kindgerechte Vorschläge zur Freizeitgestaltung.

„Das magische Zauberwort“
Ein Feature dürfte Eltern aber besonders freuen: die „Das magische Zauberwort“-Funktion. Sie hätten sich besorgt darüber geäußert, dass ihre Kinder durch die rüden Sprachbefehle im alltäglichen Sprachgebrauch auf ihre gute Kinderstube und ein gewisses Maß an Höflichkeit vergessen könnten, erläuterte Amazon gegenüber der „Washington Post“.

Zusammen mit Experten habe man daher nach einer Möglichkeit gesucht, Kindern Manieren beizubringen. Statt den Nachwuchs allerdings mit der Frage „Wie lautet das Zauberwort?“ damit zu nötigen, artig Bitte und Danke zu sagen, soll Alexa Kinder mit entsprechend positiven Antworten darin bestätigen, wenn diese sich ihr gegenüber höflich verhalten - ganz nach dem Motto „Schön, dass du das Zaubertwort ‚Danke‘ benutzt hast“.

Ob es die Echo Dot Kids Edition und die „Zauberwort“-Funktion eines Tages auch nach Österreich schaffen, ist derzeit nicht bekannt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spuren der Camorra
Mafia-Kontakte: Drei Stars in Italien angezeigt
Fußball International
Fruchtige Überraschung
Laster wirft Vitaminbomben auf Bergstraße ab
Video Viral
Pellegrini übernimmt
West Ham: Neuer Coach für Marko Arnautovic
Fußball International
„Pause einlegen“
Das plant Ralph Hasenhüttl nach dem Leipzig-Aus
Fußball International
Bereits mit PSG einig
Neuer Klub: Buffon-Wechsel offenbar so gut wie fix
Fußball International

Für den Newsletter anmelden