Mo, 23. April 2018

200 Millionen Euro

10.04.2018 15:15

Öffis stärken: Land Tirol kauft 25 neue Züge an

Mit 25 neuen Triebwägen startet Tirol in eine neue Ära des Bahnreisens. „Ab 2020 verkehren hochmoderne Züge in Tirol und der Europaregion im einheitlichen Tirol-Design“, kündigen LH Günther Platter und Verkehrsreferentin LHStvin Ingrid Felipe an.

Im Zuge der anstehenden Verhandlungen zum neuen Verkehrsdienstevertrag wurden nun die Anforderungen an die neuen Fahrzeuge fixiert: Die sechsteiligen Triebwägen mit je 100 Metern Länge verfügen über jeweils 316 Sitzplätze, was eine Kapazitätssteigerung von rund 60 Prozent bedeutet. Zum Vergleich: Die bestehenden Garnituren sind mit 199 Sitzplätzen ausgestattet. In einer neuen Doppelgarnitur finden demnach über 630 Personen einen Sitzplatz. Darüber hinaus erreicht man selbstverständlich barrierefrei über acht Türen in Summe sechs Mehrzweckabteile für insgesamt bis zu 24 Fahrrädern, zwei Rollstühlen und Kinderwägen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 160 km/h.

Vorbereitung für den Brenner Basistunnel
Sechs der 25 neuen Triebwägen sollen für den Betrieb in Südtirol und den Brenner Basistunnel (BBT) ausgerüstet werden, um eine umsteigefreie Verbindung nach Italien zu ermöglichen. Ab 2020 ist auch eine verstärkte Kooperation mit Südtirol geplant: Es ist vorgesehen, dass die Züge im Stundentakt von Innsbruck über den Brenner verkehren sowie, nach Fertigstellung des BBT, an den Tagesrandzeiten durch den Tunnel eingesetzt werden. „Wir haben bereits im Rahmen der Euregio und des Dreier-Landtags die Stärkung des öffentlichen Verkehrs beschlossen. Nun haben wir eine erste wichtige Maßnahme getroffen“, betonte LH Platter.

Züge im Tirol-Design
In Abstimmung mit der Tirol Werbung wird ein neues, einheitliches Zugdesign für alle Tiroler Garnituren entwickelt. Das neue Layout sichert die Identifizierung mit der Dachmarke Tirol auch über den Öffentlichen Verkehr. Aber auch die Kooperation innerhalb der Euregio soll sich im Erscheinungsbild spiegeln. Derzeit verhandeln die Tirol Werbung und der Verkehrsverbund Tirol mit Südtirol und dem Trentino über ein einheitliches Design.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden