Mo, 26. Februar 2018

Mit Suker verglichen

06.02.2018 21:11

Jakupovic trainierte mit Juventus-Kampfmannschaft!

Gute Nachrichten aus Italien: "Corriere della Sera" schrieb am Dienstagabend vom "jungen österreichischen Talent bosnischer Herkunft", der mit der ersten Mannschaft von Juventus trainieren durfte. Amel Jakupovic, 19 Jahre alt, kam im Jänner von Empoli zu Juventus. Er wurde zunächst von den Toskanern nur ausgeliehen, Juventus besitzt aber eine Fünf-Millionen-Euro-Kauf-Option auf den Spieler. Der Linksfuß wird laut "Corriere dello Sport" schon mit Davor Suker verglichen.

Bis vor kurzem rechnete man damit, dass Juventus Jakupovic lediglich in der italienischen Nachwuchsmeisterschaft (Primavera) einsetzen wird. Jetzt scheint aber mehr möglich, beim Training in Vinovo nahm sich Starcoach Massimiliano Allegri seiner an. 

Jakupovic zeigte in der Primavera gegen Roma eine hervorragende Leistung. Sein Assist zum Juve-Tor mit der Hacke wurde von Augenzeugen als "Augenweide" beschrieben. Bei den Turinern ist mit Alessandro dal Canto ein Nachwuchscoach am Werk, der bis Sommer bei Empoli gearbeitet hat. Jakupovic wird in Empoli sehr geschätzt. Zu Empoli war Jakupovic erst vor einem Jahr vom englischen Club Middlesbrough gewechselt. Auf die Insel war er 2015 als 17-Jähriger übersiedelt, zuvor spielte er im Nachwuchs der Wiener Austria.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden