« Zurück zur Kategorie "Kredit"

Sofortkredite kostenlos vergleichen und von günstigen Zinsen profitieren!


Sofortkredit – wenn es finanziell schnell gehen muss

sofortkredit

Viele Sachen im Leben geschehen unvermittelt. Diese Erkenntnis trifft auch häufig auf finanzielle Dinge zu. Sowohl Chancen als auch Herausforderungen ergeben sich häufig buchstäblich über Nacht. Eben noch scheint alles in bester Ordnung, unsere finanziellen Belange sind geregelt, die laufenden Kosten mit dem Gehalt zu bewältigen und der Verfügungsrahmen des Girokontos reicht aus.

Dieses finanzielle Gleichgewicht kann schnell aus den Fugen geraten. Plötzlich versagt morgens das Auto oder die Waschmaschine gibt den Geist auf. Vielleicht bietet sich auch spontan eine günstige Gelegenheit, das Traumauto zum Wunschpreis, beziehungsweise der Luxusurlaub zum einmaligen Sonderpreis zu erwerben.

All diese Ereignisse stellen uns auf den ersten Blick finanziell vor Probleme, welche aus eigenen Mitteln kaum zu bewältigen sind. Wer keine gut situierten Freunde oder Verwandten hat, bei denen er einen Kredit von privat aufnehmen kann, findet in einem Privatkredit bei einer Bank, einer Sparkasse, alternativ einem anderen Kreditinstitut eine Möglichkeit, den eigenen Spielraum zu erweitern. Müssen finanzielle Mittel zügig aufgebracht werden, ist ein Sofortkredit geeignet, um zeitnah Verpflichtungen nachzukommen oder Gelegenheiten zu ergreifen.


Was ist ein Sofortkredit?

Viele Verbraucher nutzen den Kontokorrentkredit ihres Girokontos, um kurzfristig über zusätzliches Bargeld zu verfügen. Bankkunden, welche ein regelmäßiges Gehalt beziehen, erhalten einen solchen Überziehungskredit meist ohne Probleme. Die Höhe des Dispos (Abkürzung für Dispositionskredit) ist jedoch begrenzt und beträgt üblicherweise maximal das Dreifache der monatlichen Zahlungseingänge. Außerdem sind für eine Kontoüberziehung oft hohe Zinsen fällig. Durchschnittlich liegen Dispozinsen aktuell (Stand 2019) bei knapp 10 Prozent, einzelne Banken sind mit fast 14 Prozent noch deutlich teurer. Für geduldete Überziehungen ohne einen individuell vereinbarten Verfügungsrahmen berechnen Banken teilweise bis zu 18 Prozent.

Ein regulärer Kredit ist im Vergleich dazu wesentlich günstiger. Abhängig von Kreditart, Kreditsumme plus Laufzeit liegen Kreditzinsen für klassische Ratenkredite zwischen knapp drei und zehn Prozent.

Kredite werden von Filialbanken sowie Sparkassen in unterschiedlichen Varianten angeboten. In erster Linie unterscheiden sie sich sowohl im festgelegten Verwendungszweck als auch in der damit verbundenen maximalen Kreditsumme. Zum üblichen Angebot gehören Autokredite, Immobilienkredite, Umschuldungen, aber auch Konsumkredite ohne Zweckbindung oder Kleinkredite.

Bei Konsumenten sind Online Kredite beliebt. Als Schnellkredit zeichnet sich ein solches Darlehen durch kurze Bearbeitungszeiten zwischen Beantragung und Auszahlung aus. Während bei einem klassischen Kredit von einer Filialbank zwischen drei beziehungsweise sieben Werktage vergehen, bis das Geld auf dem eigenen Girokonto zur Verfügung steht, erfolgt die Auszahlung beim Online-Schnellkredit oft innerhalb 24 oder 48 Stunden.

Viele Kredite sind überwiegend Kleinkredite mit begrenzter Kreditsumme. Je größer der Darlehensbetrag, desto kritischer prüfen Banken die Bonität des Kreditnehmers, um sich abzusichern. Viele Anbieter begrenzen deshalb den Maximalbetrag bei Sofortkrediten. 10.000 Euro sind hierbei eine verbreitete Obergrenze. Es finden sich diverse Angebote, welche deutlich darunterliegen, aber auch solche, die mit bis zu 100.000 Euro deutlich übersteigen.


Wie findet man das passende Darlehen?

Anstatt eine Filialbank nach der anderen aufzusuchen, um Kreditangebote einzuholen, finden Interessenten den passenden Sofortkredit deutlich bequemer vom heimischen Sofa aus mit Hilfe einer Online-Suche.

Sowohl Filialbanken sowie Sparkassen als auch Direktbanken oder andere Online-Anbieter lassen sich im Internet recherchieren, wobei die Portale grundlegende Informationen zu ihrem Angebot liefern.

Ein Online Kreditrechner vereinfacht den Kreditvergleich zusätzlich. Auf verschiedenen Vergleichsplattformen, die bei der Suche nach anderen Finanzprodukten unterstützen, bietet eine Eingabemaske die Möglichkeit, auf Basis des gewünschten Darlehensbetrags in Verbindung mit der angestrebten Laufzeit das günstigste Angebot zu ermitteln.

Im Suchergebnis erscheinen in Frage kommende Anbieter mit Zinssatz, Höhe der berechneten monatlichen Rate plus alle relevanten Kreditmerkmale. Über einen Link ist die Seite des Anbieters zu erreichen, auf der weitere Formalitäten erklärt sind, sodass erforderliche Formulare beziehungsweise Unterlagen zum Abruf bereitstehen.


Was ist ein Kredit ohne Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa (in Österreich der Kreditschutzverband von 1870 (KSV1870)) sind Wirtschaftsauskunfteien, die Daten zur finanziellen Situation sowie zum Bezahlverhalten von Verbrauchern erheben und speichern. Diese werden Wirtschaftsunternehmen auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Finanzdienstleister wie Kreditinstitute oder Versicherungen nutzen diese Informationsdienste, um die Bonität von Antragstellern vor Abschluss eines Vertrages zu prüfen, sprich das eigene Risiko einzuschätzen.

Schufa und KSV speichern Informationen zu bestehenden Finanzverträgen, zum Beispiel diverse Kredite, indem sie aussagekräftige Ereignisse im Rahmen von Zahlungsverpflichtungen erfassen, wie es unter anderem bei Mahnverfahren, schlimmer noch Zwangsvollstreckungen der Fall ist.

Beantragt ein Kunde bei einer Bank einen Kredit, findet üblicherweise eine solche Abfrage statt. Dabei ruft die Bank detaillierte Informationen oder einen von der Auskunftei bereitgestellten Scoring-Wert ab. Dieser berechnet sich aus der Finanzhistorie des Verbrauchers sowie aus statistischen Werten, welche sich zum Beispiel aus Alter, Beruf als auch Wohnort ableiten. Der Scoring-Wert liefert eine standardisierte Möglichkeit zur Bonitäts- und damit Risikoeinstufung. Die Schufa legt dafür einen Wert zwischen 1 und 100 fest. Je niedriger dieser ausfällt, desto höher schätzt die Auskunftei Ausfallwahrscheinlichkeiten bei einer Kreditvergabe ein.

Für Menschen, welche in der Vergangenheit finanzielle Probleme hatten oder aus anderen Gründen einen schlechten Scoring-Wert besitzen, ist es schwer, überhaupt ein Darlehen zu erhalten. Einige Anbieter werben mit Krediten ohne Schufa. Das heißt, sie geben an, auf eine Abfrage der Daten zur Bonitätsprüfung zu verzichten. Entsprechend eignen sich solche Darlehen für Menschen mit negativer Finanzhistorie.

Vorsicht vor Kreditangebote ohne Schufa

Solche Angebote sind allerdings mit Vorsicht zu genießen. Grundsätzlich stellt sich die Frage, warum ein Kreditgeber auf ein Werkzeug verzichtet, das ihm selbst Sicherheit bietet.

Zwar handelt es sich nicht bei allen Anbietern von Schufa-freien Krediten um schwarze Schafe, jedoch steht fest, dass mit diesen Angeboten viel Missbrauch betrieben wird. Vor allem locken unseriöse Kreditvermittler mit derartigen Krediten für Kunden mit schlechter Bonität. Hat der Verbraucher seine Vermittlungsgebühren bezahlt, kommt es in vielen Fällen zu keinem Kreditvertrag. ABer auch seriöse Banken, welche einen solchen Kredit gewähren, berechnen im Gegenzug oft höhere Zinsen beziehungsweise verlangen zusätzlich den Abschluss von Versicherungsverträgen. Insgesamt kann ein Kredit ohne Schufa-Prüfung den Kreditnehmer teuer zu stehen kommen.


Welches ist der beste Sofortkredit?

Die Frage nach dem richtigen Kredit ist unmöglich pauschal zu beantworten. Es liegt nahe, dass Verbraucher im ersten Schritt nach Anbietern mit den niedrigsten Kreditzinsen suchen, die auch von der jeweiligen finanziellen Situation abhängig sind. Mit einem Online Kreditrechner ist es einfach, unterschiedliche Angebote nach ihrem Zinssatz zu sortieren. Doch der günstigste Kredit ist keinesfalls immer der Beste. Verschiedene Faktoren spielen neben den Zinsen eine Rolle bei der Entscheidung.

Bei einem Online-Vergleich sollte der Kreditnehmer darauf achten, ob es sich beim angegebenen Zins um den effektiven Jahreszins oder um den Nominalzins handelt. Für die Bewertung ist stets der Effektivzins ausschlaggebend. Im Gegensatz zum Nominalzins enthält dieser alle zusätzlichen Kosten wie Bearbeitungsgebühren und Disagio.


 

Was bedeutet Disagio?

kredit ohne schufa

Ein Disagio, Damnum oder Abgeld stellt bei Verbraucherkrediten eine Ausnahme dar. Im Kreditsegment begegnen Kreditnehmer den Begriffen eher bei Immobilienkrediten. Bei einem Disagio handelt es sich um eine vorweggenommene Zinszahlung. Er dient dazu, den Nominalzins und damit die monatliche Belastung durch eine Kreditrate künstlich zu senken. Der Disagio führt in erster Linie dazu, dass der Kreditnehmer einen geringeren Betrag ausgezahlt bekommt, als in Gestalt der Kreditsumme vereinbart wurde.

Sind zum Beispiel auf einen Kredit von 50.000 Euro fünf Prozent Disagio berechnet, beträgt die zu Kreditbeginn ausgezahlte Summe nur 47.500 Euro. Die Zinsberechnung erfolgt anhand der vereinbarten Gesamtsumme.


Wie hoch darf ein Kredit sein?

In erster Linie bestimmt der Verwendungszweck die Höhe des Darlehens. Sofortkredite sind in den meisten Fällen Kleinkredite, welche Verbraucher nutzen, um kurzfristige Engpässe zu überbrücken oder sich spontane Wünsche zu erfüllen.

Dennoch stellen sich potentielle Kreditnehmer zu Recht die Frage, wie viel sie sich überhaupt leisten können. Hier gilt es, die eigenen finanziellen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen.

Das sollte der Kreditnehmer auch über sich selbst hinterfragen
  • Wie hoch ist die Summe der regelmäßigen Einkünfte (Gehälter, Mieteinnahmen usw.)?
  • Welche Fixkosten liegen vor (Miete, Lebenshaltungskosten, Versicherungsbeiträge etc.)?
  • Für welchen Zeitraum sind Einnahmen und Ausgaben als verlässlich einzustufen?
  • Existieren Sicherheiten, welche im Notfall den Kredit absichern können?

Anhand dieser und eventuell weiterer Fragen in Verbindung mit der individuellen Finanzhistorie beurteilen Banken, ob sie einen Kredit vergeben. Die gleichen Überlegungen dienen zuvor einer Selbsteinschätzung.

Um die Höhe eines Kredites zu berechnen, eignet sich eine simple Formel:
Maximale Kreditrate = Einkommen – Ausgaben – Rücklagen

Alle monatlichen Raten lassen sich über die Laufzeit regulieren. Somit gilt: Je länger die Zeit, desto niedriger die Rate. Mit den Jahren steigt gleichzeitig die Summe der bis zum Ende gezahlten Zinsen. Zudem erhöhen sich die Zinsen mit der Laufzeit, da es für Banken immer teurer ist, langfristige Kredite am Kapitalmarkt zu finanzieren.

Banken bieten in der Regel eine begrenzte Maximallaufzeit. Für reine Verbraucherkredite sind Laufzeiten von mehr als 120 Monaten unüblich. Bei einer langen Kreditlaufzeit sollte der Kreditnehmer im Vorfeld gut überlegen, ob er die Belastung über die gesamte Dauer tragen kann. Hierbei spielen auch das Alter sowie die damit verbundene berufliche Perspektive eine Rolle.


Wie funktioniert die Beantragung eines Sofortkredits?

Online Kredit

Online Sofortkredite scheinen deshalb bei Verbrauchern beliebt, weil sie schnell und einfach zu beantragen sind. Ein geeigneter Vergleichsrechner liefert eine Auswahl möglicher Anbieter für die gewünschte Kreditsumme sowie die passende Laufzeit. Dabei leitet er den Nutzer mit wenigen Klicks auf die jeweilige Seite des Kreditgebers. Dort finden sich alle erforderlichen Unterlagen als auch Informationen, um den Kredit innerhalb kürzester Zeit zu beantragen.

Im ersten Schritt fragt der Finanzdienstleister alle persönlichen Daten des Antragstellers ab. Neben den allgemeinen Kontaktinformationen interessieren auch Auskünfte zu den Einkommensverhältnissen plus die vorhandenen finanziellen Belastungen. Anhand dieser Daten erfolgt eine erste unverbindliche Bonitätsprüfung. Bei positiver Entscheidung stehen die Antragsunterlagen im nächsten Schritt zum Download bereit. Alternativ gibt es die Möglichkeit, sich die Dokumente schriftlich zusenden zu lassen.

In den meisten Fällen werden alle Kontaktdaten aus der ersten Abfrage automatisch in den eigentlichen Kreditantrag übernommen, sodass der Kreditnehmer diesen nur noch unterschreiben muss.

Gemeinsam mit im Antrag zusätzlich genannten Unterlagen, wie zum Beispiel Gehaltsbescheinigungen der letzten Monate, bringt der Antragsteller die ausgefüllten Dokumente zu einer beliebigen Postfiliale. Dort nimmt ein Postmitarbeiter im Auftrag des Kreditgebers eine Identitätsprüfung vor. Bei diesem PostIdent-Verfahren kontrolliert der Angestellte den Personalausweis oder Reisepass des Kreditnehmers. Er übernimmt relevante Ausweisdaten in ein vorgefertigtes Formular, das er gemeinsam mit den Antragsunterlagen an das Kreditinstitut sendet.

Stimmen alle Unterlagen mit den Angaben des Kreditnehmers überein, erfolgt die abschließende Kreditzusage. Anschließend passiert die Überweisung der Kreditsumme innerhalb weniger Werktage.


Fazit

Ein Kredit ist das geeignete Finanzprodukt, um sich Wünsche zu erfüllen oder auf finanzielle Herausforderungen zu reagieren, welche die eigenen Möglichkeiten überschreiten.

Mit einer realistischen Selbsteinschätzung in Verbindung mit einem Online Vergleichsrechner findet jeder Verbraucher den Kredit, der zu ihm passt und seinen Anforderungen als auch finanziellen Voraussetzungen entspricht.

Ein Sofortkredit zeichnet sich dadurch aus, dass er den Prozess der Beantragung sowie der Prüfung abkürzt und die gewünschte Kreditsumme innerhalb weniger Tage bereitstellt.

Mit ausreichender Bonität zuzüglich der Wahl eines seriösen Anbieters ist der Sofortkredit ein zuverlässiges Werkzeug. Vorsicht ist hingegen bei Anbietern geboten, welche auf den ersten Blick kulant erscheinen. Wer Darlehen verspricht, obwohl objektive Gründe die langfristige Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers in Zweifel ziehen, sollte ganz genau unter die Lupe genommen werden.

Erhält der Kunde eine Absage des Anbieters, sollte er nicht versuchen, über einen zweifelhaften Kreditgeber oder einen Kreditvermittler an Geld zu gelangen. Besser ist es, den Kontakt zu einer Schuldnerberatung zu suchen, um langfristig die eigene Bonität zu verbessern und auf diese Weise wieder eine Kreditwürdigkeit zu erlangen.

Weitere interessante Vergleiche