17.01.2008 11:41 |

Pflege-Streit

Aufmarsch der Landeshauptleute in Innsbruck

Die Landeshauptleute sind Donnerstagvormittag in Innsbruck zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengekommen. Im Mittelpunkt der Beratungen steht die 24-Stunden-Pflege. Zu der Sitzung kamen auch Wirtschaftsminister Martin Bartenstein (ÖVP) und Sozialminister Erwin Buchinger (SPÖ). Um eine dauerhafte Lösung zu erarbeiten, könnte eine Arbeitsgruppe eingesetzt werden.

Unter dem Vorsitz von Tirols Landeshauptmann Herwig van Staa (VPÖ) war ein Großteil der Landeschefs nach Innsbruck gekommen. Der steirische Landeshauptmann Franz Voves, Wiens Michael Häupl und Niederösterreichs Erwin Pröll ließen sich durch ihre Landesamtsdirektoren vertreten.

Ein weiterer Punkt auf der Tagesordnung der Sitzung in Innsbruck soll die Staats- und Verwaltungsreform sein, hatte Van Staa angekündigt. Auf Vorschlag des Kärntner Landeschefs Jörg Haider soll es auch eine Diskussion über Maßnahmen gegen gewalttätige Asylwerber geben.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol