12.11.2007 13:39 |

Online-Betrüger

Amerikaner wegen Identitätsklaus vor Gericht

250.000 Computer hat er mit so genannten "Bots" infiziert und sich damit Zugang zu den Bankkonten Tausender US-Amerikaner verschafft: Nun steht John Schiefer, 26, in Los Angeles vor Gericht - ihm drohen umgerechnet fast 1,2 Millionen Euro Strafe und 60 Jahre Gefängnis.

Schiefer hat sich in vier Fällen des Betrugs und des illegalen Abhörens schuldig bekannt - wie viele Menschen er wirklich bestohlen hat und wie hoch der Schaden insgesamt ist, ist bisher allerdings unklar - die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Fest steht, dass der 26-Jährige ironischerweise als IT-Sicherheitsberater tätig war - gleichzeitig jedoch im Hackermilieu als "Botmaster" für Furore sorgte. Die von ihm und einer noch unbekannten Anzahl an Mittätern programmierten "Bots" infizierten 250.000 Computer in den USA - mit diesen Schadprogrammen konnte er die PCs ohne Wissen der Besitzer via Internet quasi entern und die Kontrolle übernehmen. Schiefer spionierte die Bankdaten mehrerer tausend US-Amerikaner aus und plünderte ihre Konten.

Auch eine dänische Internetfirma, die ihn als Berater angeheuert hatte, hat er um umgerechnet 13.000 Euro betrogen - 150.000 Computer der Firma hat er mit seinem Spyware-Programm infiziert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol