Fr, 22. Juni 2018

"C.T.U., hallo?"

17.10.2007 17:22

"Tonemine" - Ringtones mit Jack Bauer remixen

Der Trend zu Web-basierter Software lässt in den USA ein Start-up nach dem anderen wie Pilze aus dem feuchten Waldboden schießen. Das neuste Service "Tonemine" ist ein über den Browser zu bedienendes Musikstudio, mit dem man seine eigenen Handy-Klingeltöne remixen und sie anschließend als MP3 downloaden kann. Starker Bonus des kostenlosen Ringtone-Editors: "Tonemine" lockt mit dem Klingelton aus der TV-Serie "24" als Gratis-Download.

"Tonemine" wurde von der amerikanischen Preisvergleichs-Website "Let's Talk" gelauncht, auf der man Handytarife vergleichen und gleichzeitig auch Mobiltelefone kaufen kann.

Der Web-Editor ("Mixer") funktioniert nach dem Prinzip eines Sequenzers: Man wählt aus einem vorgegebenen Pool an Samples (kleine Musikschnipsel oder auch bloß Geräusche) und reiht die Sounds per Drag-and-Drop auf Spuren aneinander bzw. überlagert sie.

Wer etwa nur den CTU-Sound haben möchte, zieht das Sample mit dem Namen "CTU 24" mehrfach auf eine Spur, hält den richtigen Abstand ein (eine Einheit ist immer ein Takt) und kann das Endprodukt anschließend speichern und dann mit der Suchfunktion aufrufen. Nach einem Klick auf "Share" neben dem in der Liste wiedergefundenen Klingelton wählt man "Download" und schon kann man sich beim nächsten Gespräch mit "CTU Bauer?" melden und coole Sachen wie "Patch the satellite feed over to my PDA" sagen. Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Mit den Dutzenden Samples ist es auch möglich, das "24"-Sample in einen Swing einzubauen oder nach dem "Tü-tü di-düüü" ein Schwein grunzen zu lassen - wenn man das will...

Wem die Samples in den nach Musikrichtungen geordneten Pools zu wenig sind, der kann sich mit einem Klick auf "Add More Sounds" mehr Geräusche und Samples in den Mixer holen. Neben Hundegebell und Muh-Kuh-Geräuschen gibt es dann auch doofe Sätze von George W. Bush oder einige sehr amerikanische Aussprüche wie "Yippeeeh".

Damit man Klingeltöne downloaden kann, muss man sich bei der Website registrieren. Offensichtlich hoffen die Betreiber nicht auf User von außerhalb der USA, weshalb neben einer gültigen E-Mail-Adresse die Eingabe einer amerikanischen Postleitzahl notwendig ist. Das Weiße Haus etwa hat die Postleitzahl 20006. Die Angabe einer Handynummer ist jedoch nicht notwendig. Hierbei handelt es sich um Zusatzservice, das man leider nur in den USA in Anspruch nehmen kann. Ach ja: Natürlich muss das eigene Handy MP3-fähig sein. Viel Spaß!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.