28.06.2007 16:00 |

1.000 Teraflops

Schnellster Computer verdreifacht Leistung

Der schnellste Computer der Welt kommt einmal mehr aus den USA: IBM hat seine bisher führende Rechenanlage BlueGene/L (im Bild) weiter verbessert: Der Nachfolger BlueGene/P hat die dreifache Leistung und damit die magische Grenze der Petaflops - das sind 1.000 Teraflops oder eine Billiarde Rechenschritte pro Sekunde - überschritten.

Bis zu drei Petaflops soll BlueGene/P bewältigen können, bereits ein Petaflop ist etwa das 100.000-fache der Leistung eines Heim-PCs.

Laut BBC hat das US-amerikanische Ministerium für Energie den Monster-Rechner gekauft, er soll künftig irgendwo im Bundesstaat Illinois aufgestellt werden. Offenbar wurden noch zwei weitere BlueGene/P-Computer für US-Labors bestellt, einer soll nach Großbritannien gehen.

Der schnellste bereits funktionierende Computer der Welt ist die Rechenanlage BlueGene/L im Kernforschungszentrum Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) der US-Regierung. Mit einer Leistung von 280,6 Billionen Rechenschritten pro Sekunde (Teraflops) führt der Supercomputer von IBM - noch - die neue Liste der "Top 500" an.

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol