Fr, 26. April 2019
12.12.2017 12:25

Wende in Causa

Klosterbau jetzt doch fixiert

Überraschende Wende im Tauziehen um den Bau des ersten orthodoxen Klosters Österreichs: Nachdem das "ökumenische Jahrtausendprojekt", so die Diözese Eisenstadt, bereits verworfen worden war, soll es nun doch in St. Andrä am Zicksee umgesetzt werden.

Die Wende leitete der neue Bürgermeister von St. Andrä, Andreas Sattler, mit einem "Willkommensgruß" ein. Mit Unterstützung von seinem Vize und den Gemeindevorständen betonte er in dem Schreiben, das orthodoxe Kloster doch noch an seinem ursprünglich geplanten Standort errichten zu wollen.

Nach erfolgter Flächenumwidmung erteilte Metropolit Arsenios Kardamakis in einem am Montag eingetroffenen Brief die Zusage für das Projekt. Wie in unserer Printausgabe berichtet, hatte sich die Mehrheit der Bürger in einer Volksabstimmung für das Vorhaben ausgesprochen. Aufgrund des hartnäckigen Widerstands der Gegner hatte die griechisch-orthodoxe Gemeinschaft aber zuvor schon von der Umsetzung Abstand genommen. "Ein großer Tag für die Ökumene, das Burgenland und Europa", freute sich nun Diözesanbischof Ägidius Zsifkovics, der das Grundstück für den Bau gestiftet hat.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland
Aktuelle Schlagzeilen
Salzburgs Stärke
Super-Finish: Hyänen sind auf Bullen neidisch
Fußball National
Unfassbare Summe
ManUnited-Star: 87.000 € für einen Ballkontakt
Fußball International
Böse Gerüchte
„Miss Vienna“: Muss Siegerin Titel wieder abgeben?
Video Stars & Society
Musikpreise verliehen
Amadeus Awards: EAV und Josh. Gewinner des Abends
Video Musik
Chaos bei Stadl-Paura
Kurios: Mayrleb-Rücktritt nach wenigen Stunden!
Fußball National
Strafstoß im Video
Torwart überlistet: Frechster Elfer aller Zeiten?
Video Fußball
Infektionen
Sex mit bösen Folgen
Gesund & Fit
Kommt deutscher Coach?
Austria: „Fußball-Wunder“ - oder Millionen weg!
Fußball National
Burgenland Wetter
15° / 25°
stark bewölkt
13° / 25°
stark bewölkt
16° / 24°
stark bewölkt
16° / 25°
wolkig
14° / 24°
stark bewölkt

Newsletter