Mo, 22. Oktober 2018

"Alle anderen tot?"

13.11.2017 14:53

Aufregung um "Sexiest Man Alive 2017"

Gerüchten zufolge hat Gwen Stefani den "Sexiest Man Alive" an ihrer Seite. Country-Star Blake Shelton, der seit 2015 der Lebensgefährte der schönen US-Sängerin ist, wird angeblich am Dienstag vom US-Magazin "People" als "Heißester Mann 2017" und damit als Nachfolger von Hollywoodbeaus wie Brad Pitt, George Clooney oder Chris Hemsworth präsentiert. Im Netz herrscht eine Riesenaufregung deswegen.

Nachdem die US-Promiseite Gossipcop.com enthüllte, dass Shelton der neue "Sexiest Man Alive" wird, gingen am Montag auf Twitter die Wogen hoch.

"Sind alle anderen tot?"
"Blake Shelton als Sexiest Man Alive of 2017? Haben die bei der Wahl Crack geraucht?", fragte ein empörter Fan.

Ein anderer meinte genauso uncharmant: "Er ist vielleicht der heißeste Mann im Trailer Park". Einer weiterer witzelte: "Blake Shelton ist nicht einmal der sexieste Blake Shelton." Und ob "alle anderen tot" wären, fragte ebenfalls jemand.

Titel wird seit 1985 verliehen
"People" kürt seit 1985 immer im November den "Sexiest Man Alive". Im vorigen Jahr wurde dem Actionstar Dwayne "The Rock" Johnson der Titel verliehen, der damit Fußballlegende David Beckham nachfolgte.

Davor wurde Schauspielern wie Channing Tatum, Bradley Cooper, Ryan Reynolds, Johnny Depp und Hugh Jackman die Ehre zuteil. Mel Gibson zierte 1985 als erster Auserwählter das Cover der Zeitschrift.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit 97,2 % der Stimmen
Gravina ist neuer Verbandspräsident in Italien
Fußball International
Neuer Geschäftsführer
Günter Pirker übernimmt steirische Landes-SPÖ
Österreich
Schüsse bei Verfolgung
Junger Autodieb (13) beging bereits 25 Einbrüche!
Niederösterreich
Landet NICHT im Häfn
Ex-Teamkicker von Spanien wusch Geld für die Mafia
Fußball International
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.