21.09.2017 16:13 |

Heli im Einsatz

Mehrere Verletzte bei Kutschenunfall in Tirol

Ein Kutschenunfall beim Schwarzsee nahe Kitzbühel in Tirol hat am Donnerstagnachmittag zwei Schwerverletzte gefordert. "Eine Pferdekutsche mit einer französischen Urlaubergruppe ist umgekippt", sagte eine Sprecher der Polizei. Sechs weitere Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die beiden Schwerverletzten wurden mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Eine insgesamt 42-köpfige Urlaubergruppe aus Frankreich wollte den Schwarzsee umrunden. Zwei Kutschen waren dafür im Einsatz. "An einer leicht ansteigenden Stelle erhöhten die Kutschen ihre Geschwindigkeit", schilderte der Polizist. Die erste Kutsche wurde nach dem Anstieg wieder langsamer. Dies dürfte die Kutscherin der zweiten Kutsche jedoch übersehen haben.

An Böschung umgekippt
Sie wich daraufhin nach links aus, um eine Kollision zu verhindern, übersah dabei aber eine Böschung am linken Fahrbahnrand. Die Kutsche kippte in der Folge samt insgesamt 17 Insassen und der Kutscherin um. Die beiden Pferde blieben unverletzt, auch die erste Kutsche war von dem Unfall nicht betroffen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol