Hit gegen Milan

Austria: 40.000 im “Happel” und in 52 Ländern live

Sport
13.09.2017 18:01

Die Dimensionen übersteigen bisweilen sogar jene aus der Champions-League-Saison 2013: Das Medieninteresse ist riesig, die Unterstützung der Fans dürfte bärenstark sein - das Europa-League-Spiel der Wiener Austria am Donnerstag gegen den AC Milan (Anpfiff um 19 Uhr) ist jetzt schon ein Renner. Alles ist angerichtet für ein internationales Fußballfest. (Im Video oben Sie ein Facebook-Video das der AC Milan von seiner Anreise nach Wien gepostet hat.)

Einen Vorgeschmack erlebten die Spieler der Austria schon am Dienstag beim Training in Steinbrunn. Drei Kamerateams und mehrere Journalisten tummelten sich schon zwei Tage vor dem Spiel am äußerst windigen Gelände. Eine Wortspende da, ein flockiges Zwischenbild da - die Veilchen waren begehrt.

Und werden es immer mehr, je näher der Europa-League-Schlager rückt:

(Bild: FK Austria Wien)
  • Am frühen Mittwochnachmittag waren über 26.000 Karten vergriffen. Die Austria rechnet am Donnerstag mit bis zu 40.000 Fans im Happel-Stadion.
  • Der VIP-Klub im Happel-Oval dürfte aus allen Nähten platzen. Bürgermeister Michael Häupl und Bundeskanzler Christian Kern, beide bekennende Austrianer, haben sich bereits angekündigt. "Austria-AG-Vorstand Markus Kraetschmer hat in diesen Tagen sehr, sehr viele Freunde. Nicht alle konnte er glücklich machen", schreibt Austria-Experte Peter Klöbl in seiner Kolumne in der Donnerstag-"Krone".
  • Der Medienrummel wird enorm sein. Austria-Presse-Chef Christoph Pflug hatte im Vorfeld alle Hände voll zu tun, um den unzähligen Akkreditierungsanfragen nachzukommen. "Bis zu einem Drittel mehr an Anfragen als bei Champions-League-Heimspielen sind eingetrudelt", erklärte er am Freitag auf der Pressekonferenz. "Das liegt zum Teil sicher auch am nicht unattraktiven Gegner, den AC Milan", schäkerte er.
  • Gleich 62 TV-Stationen übertragen das Spiel Austria gegen Milan live. Die Veilchen werden in nicht weniger als 50 verschiedenen Ländern live zu begutachten sein. Ein wahres Millionenpublikum wartet auf die Austria.

Das alles beeindruckt auch Trainer Thorsten Fink: "Keine Frage, wir sind der klare Außenseiter. Dennoch erwarte ich, dass wir frech auftreten und tollen Fußball nach vorne zeigen." Das wird die Austria im eigenen Europa-League-Trikot mit Wien-Logo und "Violett ist mehr"-Schriftzug drauf (siehe Bild oben).

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele