Do, 20. September 2018

2000 Arbeitsstunden:

20.06.2016 09:19

Autoreparatur für guten Zweck im Unterricht

Auf ein besonderes Einstandsgeschenk für ihr neues Haus in Mattersburg dürfen sich die Verantwortlichen vom Verein Pro Mente freuen. Während an dem Gebäude noch die letzten Bauarbeiten erledigt werden, sind Berufsschüler damit beschäftigt, einen fahruntauglichen Pkw-Transporter wieder flott zu machen.

Von der grauen Theorie schafften 20 Burschen und ein Mädchen der Berufsschule Mattersburg den Sprung mitten in die Praxis. Gemeinsam machen die Jugendlichen aus dem Fachgebiet Karosseriebautechnik einen fahruntauglichen Transporter wieder fit. Zur Verfügung gestellt wurde das Fahrzeug von der Stadtgemeinde. Jedoch hätte die Reparatur des Autos ein großes Loch in das Budget von "Pro Mente" gerissen. Derzeit wird intensiv an einem Haus in Mattersburg gebaut. Ab September sollen dort psychisch kranke Menschen einziehen. "Insgesamt werden rund 2000 Arbeitsstunden anfallen. Dann ist der Transporter wie neu", so Berufsschuldirektor Julius Steiner, der zu Recht stolz auf seine Schützlinge ist. Die Übergabe des Autos erfolgt im Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.