Di, 21. Mai 2019
07.01.2016 11:53

Gerüchte dementiert

Janet Jackson: "Ich habe keinen Krebs"

Nach der Unterbrechung ihrer Welttournee ist US-Popstar Janet Jackson Gerüchten über eine Krebserkrankung entgegengetreten. Sie habe keinen Krebs, und sie erhole sich, erklärte die 49-Jährige am Mittwochabend in einer Videotextbotschaft auf Facebook und Twitter. Worunter sie leidet, verriet sie nicht.

Am Heiligen Abend hatte die Sängerin angekündigt, dass sie Konzerte ihrer "Unbreakable"-Welttournee wegen einer "bald" anstehenden Operation bis zum Frühjahr verschieben müsse. Jetzt erklärte sie, dass ihre Ärzte den geplanten Konzerten in Europa zugestimmt hätten. Alle ausgefallenen Auftritte würden wie versprochen nachgeholt.

Die Tournee hatte am 31. August im kanadischen Vancouver begonnen. Es folgten weitere Auftritte in Nordamerika und in Japan. Ursprünglich sollte es am Samstag in Denver im US-Bundesstaat Colorado und danach mit weiteren Konzerten in Nordamerika weitergehen, doch musste Jackson die Termine nach eigenen Angaben absagen, um nach dem Eingriff ihre Stimmbänder zu schonen. Das erste Konzert in Europa ist für den 30. März im britischen Birmingham geplant.

Nach jahrelanger Pause hatte Janet Jackson im Oktober ein neues Album herausgebracht. "Unbreakable" ist ihr erstes Album seit dem Tod ihres Bruders Michael Jackson im Juni 2009.

Aus dem Video-Archiv: Kylie Jenners "Michael-Jackson-Syndrom"

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Von Polizei entwickelt
Anti-Grapscher-App wird in Japan zum Hit
Viral
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National
Meinl-Reisinger-Appell
Kein Misstrauensantrag der NEOS gegen Kanzler Kurz
Österreich
Bundesliga-Krimi
Hier abstimmen: Welcher Klub steigt am Samstag ab?
Fußball National
Kommt von Hoffenheim
Dortmund verpflichtet DFB-Teamspieler Schulz
Fußball International

Newsletter