Mo, 20. Mai 2019
06.01.2016 19:37

Comeback naht

Robert Almer: Jetzt beginnt die heiße Phase

Ende dieser Woche kehrt Robert Almer von der Reha im deutschen Herxheim zurück, knapp 150 Tage vor dem Start der EURO beginnt dann für den Team- und Austria-Tormann nach seinem Teilabriss des hinteren Kreuzbandes die heiße Phase auf dem Weg zurück. Die mit einem genauen Medizin-Check eingeläutet wird.

"Zach war's jetzt schon ein bisschen", beschreibt Almer seine letzten Tage im Reha-Zentrum von ÖFB-Physiotherapeut Mike Steverding in Herxheim. Weniger wegen der Therapie ("ich hab oft bis acht, neun Uhr am Abend gearbeitet, danach fällt man eh todmüde ins Bett "), mehr machte ihm die Entfernung von der Familie zu schaffen: "Meine Frau erwartet bald unser zweites Kind, da wäre ich natürlich öfters gerne daheim gewesen, um sie zu unterstützen. Schließlich haben wir ja schon eine kleine Tochter, die will auch beschäftigt werden "

"So viele Trainer haben wir auch wieder nicht"
Läuft alles nach Plan, wird sie den Papa in nächster Zeit aber wieder nicht oft sehen. Almer würde gerne mit der Austria ins Trainingslager in die Türkei fliegen, macht dies aber auch vom Medizincheck Anfang nächster Woche abhängig: "Danach werden wir entscheiden, ob es schon Sinn macht, dass ich mitkomme." Lächelnder Nachsatz: "So viele Trainer hat die Austria auch wieder nicht, um einen, der sich nur um mich kümmert, abzustellen. Mal schauen, wann ich wieder komplett ins Training einsteigen kann, es dauert sicher noch ein wenig."

Es dauert seine Zeit
Am Zeitplan zum Comeback hat sich für ihn nichts geändert: "Die Verletzung passierte Ende Oktober, damals ging man von einer Pause von rund drei bis vier Monaten aus. Jetzt beginnt also das dritte Monat, ich werde sicher nichts überstürzen, den ,Heilungsplan' weiter so wie vorgesehen voll einhalten. Derzeit passt alles, ist alles im Lot, ich bin mir bewusst, dass alles seine Zeit dauert."

Keine Komplikationen
Austrias Klubarzt Dr. Alexander Kmen, der den Keeper seit Beginn der Verletzung "begleitet", zeigt sich zufrieden: "Es gibt keine Komplikationen, der Robert ist Profi genug, um zu wissen, dass alles seine Zeit braucht. Jetzt muss er nur den Weg so wie von Anfang an konsequent weitergehen, den Aufbau Schritt für Schritt fortsetzen."

Dass der Tormann schon beim violetten Frühjahrs-Auftakt am 6. Februar in Grödig wieder im Kasten steht, ist unwahrscheinlich. Motto: "Nur ein ganz fitter Robert Almer hilft der Austria und der österreichischen Nationalmannschaft."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
krone.at-Sportstudio
LASK fliegt zu Arsenal ++ Özil speist mit Erdogan
Video Show Sport-Studio
Das ging ins „Auge“
Ronaldo: Das Hoppala mit dem Meisterschaftspokal
Fußball International
Das Boateng-Drama
Die Einsamkeit des vergessenen Bayern-Stars
Fußball International
Bewunderer von Zidane
PSG-Superstar Mbappe denkt über einen Wechsel nach
Fußball International
Heißes Gerücht
Ex-Rapid-Sportchef Bickel: Ab zu Hannover 96?
Fußball International
Nach Wechsel-Gerüchten
Toni Kroos verlängert bei Real Madrid
Fußball International
Wirbel um Real-Star
Bale fordert 51 Mio. oder er spielt nur noch Golf
Fußball International
Schock im Stadion
Herzinfarkt am Rasen! Schiedsrichter stirbt
Fußball International
Aztgersdorfer „Wunder“
Unglaublich! Hypo nach 42 Jahren entthront
Sport-Mix
Coach spricht Klartext
Hütter zu Kritikern: „Viele dachten, ich fliege“
Fußball International
Spielplan
18.05.
19.05.
20.05.
21.05.
22.05.
23.05.
24.05.
25.05.
26.05.
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
3:1
TSV Hartberg
Admira Wacker
3:2
Wacker Innsbruck
SV Mattersburg
1:0
SK Rapid Wien
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
3:1
SV Schwechat
SV Leobendorf
1:1
Bruck/Leitha
Österreich - Regionalliga Mitte
WSC Hertha
1:2
TUS Bad Gleichenberg
RZ Pellets WAC (A)
5:0
ATSV Stadl-Paura
Union Gurten
2:2
Sturm Graz A
Österreich - Regionalliga West
FC Dornbirn 1913
3:1
SC Schwaz
VfB Hohenems
1:3
FC Langenegg
FC Kitzbühel
0:1
SC Rheindorf Altach II
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
5:1
Eintracht Frankfurt
FC Schalke 04
0:0
VfB Stuttgart
Borussia M'gladbach
0:2
Borussia Dortmund
Hertha BSC
1:5
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
2:1
RB Leipzig
SC Freiburg
5:1
1. FC Nürnberg
1. FSV Mainz 05
4:2
1899 Hoffenheim
VfL Wolfsburg
8:1
FC Augsburg
Fortuna Düsseldorf
2:1
Hannover 96
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
2:0
Athletic Bilbao
FC Getafe
2:2
FC Villarreal
Espanyol Barcelona
2:0
Real Sociedad
Real Valladolid
0:2
FC Valencia
SD Huesca
2:1
CD Leganes
Celta de Vigo
2:2
Rayo Vallecano
Deportivo Alaves Sad
2:1
FC Girona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
3:2
Spal 2013
FC Genua
1:1
Cagliari Calcio
US Sassuolo
0:0
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:1
Stade de Reims
Paris Saint-Germain
4:0
Dijon FCO
EA Guingamp
2:2
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
3:0
OGC Nice
OSC Lille
5:0
SCO Angers
Racing Straßburg
0:2
Stade Rennes
Olympique Lyon
4:0
SM Caen
FC Toulouse
2:5
Olympique Marseille
HSC Montpellier
1:1
FC Nantes
AS Monaco
2:0
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
3:0
Malatya Bld Spor
Trabzonspor
2:1
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
2:1
CD das Aves
CS Maritimo Madeira
0:1
Boavista FC
Vitoria Setubal
1:3
Rio Ave FC
Benfica Lissabon
4:1
CD Santa Clara
FC Porto
2:1
Sporting CP
Niederlande - Eredivisie
Heracles Almelo
0:2
FC Utrecht
FC Groningen
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
AS Eupen
KFCO Beerschot-Wilrijk
1:2
KV Oostende
St. Truidense VV
2:1
KVC Westerlo
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
1:0
Republican FC Akhmat Grozny
FC Krylia Sovetov Samara
1:2
FC Spartak Moskau
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
2:0
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
2:1
FC Mariupol
FC Olimpik Donezk
2:1
FC Chernomorets Odessa
Italien - Serie A
Lazio Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
19.00
Sivasspor
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
19.00
Fenerbahce
Russland - Premier League
FC Rubin Kazan
18.00
FK Anschi Machatschkala
Deutschland - Bundesliga
VfB Stuttgart
20.30
FC Union Berlin

Newsletter