28.04.2015 23:19 |

DFB-Pokal

Bayern rutscht aus! BVB nach Elferkrimi im Finale

Was für ein Krimi! Der Triple-Traum von Bayern München ist am Dienstag geplatzt. Zwei Tage nach dem fixierten Meistertitel verabschiedeten sich Münchner in einem völlig verrückten Halbfinale gegen Borussia Dortmund im Elfmeterschießen aus dem deutschen Cup. Kein einziger der vier Bayern-Schützen brachte den Ball vor eigenem Publikum im Tor unter, am Ende hieß es 0:2.

Die Bayern waren ohne den verletzten ÖFB-Star David Alaba über weite Strecken spielbestimmend, verabsäumten aber eine frühere Entscheidung. Nach 120 Minuten und Toren von Robert Lewandowski (29.) bzw. Pierre Emerick-Aubameyang (75.) stand es 1:1.

Bayern vergibt alle Elfmeter
Dann nahm das Drama seinen Lauf: Bayern-Kapitän Philipp Lahm und Routinier Xabi Alonso rutschten jeweils aus. Mario Götze scheiterte an Dortmunds Ersatztorhüter Mitchell Langerak, Bayern-Schlussmann Manuel Neuer, der selbst einen Versuch von Mats Hummels pariert hatte, an der Latte.

Dabei hatten die Münchner mehr vom Spiel gehabt. Beim Führungstreffer nutzten sie einen Fehler der Dortmunder in der Vorwärtsbewegung. Shinja Kagawa verlor den Ball an Mehdi Benatia, dessen langen Ball verwertete der Ex-Dortmunder Lewandowski im zweiten Anlauf aus spitzem Winkel. Im ersten Versuch hatte der Pole noch die Stange getroffen.

Lewandowski traf ein weiteres Mal die Latte (55.), dazu übersah der Schiedsrichter danach ein klares Handspiel von Dortmund-Verteidiger Marcel Schmelzer gegen Thomas Müller. Zwei weitere Großchancen der Bayern durch Müller (48.) und Thiago Alcantara (57.) machte Dortmunds australischer Ersatzkeeper Langerak zunichte.

Es kam, wie es kommen musste: Der BVB schlug mit dem ersten gelungenen Angriff zurück. Einen klugen Pass von Jakub Blaszczykowski servierte Henrik Mchitarjan Stürmer Aubameyang. Die Abwehr von Bayern-Torhüter Manuel Neuer erfolgte klar hinter der Linie. Für den Rest der regulären Spielzeit drängte Dortmund. Ein Schuss des eingewechselten Mchitarjan rutschte Neuer beinahe ins Tor (80.), wenig später rettete er gegen Marco Reus (82.).

In der Verlängerung ließ Bastian Schweinsteiger zwei Matchbälle aus. Der eingewechselte Bayern-Routinier köpfelte erst über das Tor (108.) und scheiterte wenig später ebenso unbedrängt an Langerak (114.).

Kampl mit Gelb-Rot out
Bei Dortmund sah der Ex-Salzburger Kevin Kampl nur 25 Minuten nach seiner Einwechslung Gelb-Rot (108.). Kürzer dauerte nur das Comeback von Arjen Robben nach seinem Bauchmuskelriss. Der Bayern-Star musste schon eine Viertelstunde nach seiner Einwechslung wegen einer Beinverletzung wieder ausgetauscht werden (84.) - nicht der einzige Rückschlag an diesem Abend.

Im Viertelfinale hatten die Bayern im Elfmeterschießen noch Bayer Leverkusen niedergerungen. Nun mussten sie sich vom ersten Titel in dieser Saison verabschieden. Kommende Woche folgt das Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona.

Dortmund trifft im Finale am 30. Mai in Berlin entweder auf den Drittligisten Arminia Bielefeld oder den Tabellenzweiten Vfl Wolfsburg, die einander am Mittwoch gegenüberstehen. Für die Dortmunder wird es das letzte Spiel unter ihrem Erfolgscoach Jürgen Klopp, der den Klub zu Saisonende nach sieben Jahren verlässt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
15.11.
16.11.
21.11.
22.11.
23.11.
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
3:1
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
1:0
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
2:2
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
1:1
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
1:0
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
3:3
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
0:0
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
2:1
SC Wiener Neustadt
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
KAA Gent
Österreich - 2. Liga
Kapfenberger SV 1919
19.10
SK Vorwärts Steyr
BW Linz
19.10
FC Liefering
SK Austria Klagenfurt
19.10
Young Violets FK Austria Wien
Grazer AK
19.10
SKU Amstetten
SV Horn
19.10
Wacker Innsbruck
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
SC Paderborn 07
Spanien - LaLiga
UD Levante
21.00
RCD Mallorca
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
20.45
LOSC Lille
Türkei - Süper Lig
Galatasaray
18.30
Basaksehir FK
Belgien - First Division A
FC Brügge
20.30
KV Oostende
Russland - Premier League
FC Tambov
17.30
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
FC Shakhtar Donetsk
18.00
FC Lviv
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
17.00
Spusu SKN St. Pölten
SV Mattersburg
17.00
Wolfsberger AC
WSG Tirol
17.00
LASK
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
14.30
SV Lafnitz
FC Juniors OÖ
14.30
Floridsdorfer AC
Deutschland - Bundesliga
Bayer 04 Leverkusen
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
15.30
VfL Wolfsburg
Werder Bremen
15.30
FC Schalke 04
Fortuna Düsseldorf
15.30
FC Bayern München
1. FC Union Berlin
15.30
Borussia Mönchengladbach
RB Leipzig
18.30
1. FC Köln
England - Premier League
West Ham United
13.30
Tottenham Hotspur
Arsenal FC
16.00
Southampton FC
AFC Bournemouth
16.00
Wolverhampton Wanderers
Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
Crystal Palace
16.00
Liverpool FC
Everton FC
16.00
Norwich City
Watford FC
16.00
Burnley FC
Manchester City
18.30
Chelsea FC
Spanien - LaLiga
CD Leganés
13.00
FC Barcelona
Real Betis Balompie
16.00
CF Valencia
Granada CF
18.30
Atlético Madrid
Real Madrid
21.00
Real Sociedad
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Juventus Turin
AC Mailand
18.00
SSC Neapel
FC Turin
20.45
Inter Mailand
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
17.30
OGC Nice
Stade Brestois 29
20.00
FC Nantes
FC Metz
20.00
Stade Reims
SC Amiens
20.00
Racing Straßburg
SCO Angers
20.00
Olympique Nimes
Dijon FCO
20.00
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
13.00
Caykur Rizespor
MKE Ankaragucu
15.30
Trabzonspor
Atiker Konyaspor 1922
18.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
18.30
AZ Alkmar
PEC Zwolle
19.45
Fortuna Sittard
Ajax Amsterdam
19.45
Heracles Almelo
ADO Den Haag
20.45
Willem II Tilburg
Belgien - First Division A
KAS Eupen
18.00
Standard Lüttich
Yellow-Red KV Mechelen
20.00
SV Zulte Waregem
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
Royal Excel Mouscron
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
Panionios Athen
18.30
Olympiakos Piräus
Lamia
19.00
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Orenburg
09.30
Republican FC Akhmat Grozny
FC Rubin Kazan
12.00
FC Zenit St Petersburg
FC Dinamo Moskau
14.30
FK Rostow
Ukraine - Premier League
FC Olexandrija
13.00
FC Zorya Lugansk
SC Dnipro-1
16.00
Vorskla Poltawa

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen