Mi, 15. August 2018

Causa "Mull"

21.04.2015 16:10

Verweigerte Ex-Bayern-Doc Behandlung von Thiago?

Der FC Bayern und die Causa Müller-Wohlfahrt: Fast eine Woche nach dem Eklat hat sich die Unruhe rund um den Rückzug des beliebten Vereinsarztes, den sie alle nur "Mull" nennen, immer noch nicht gelegt. Neuestes Detail: Wie das Sportmagazin "kicker" berichtet, habe Müller-Wohlfahrt in den vergangenen Monaten die Behandlung des verletzten Mittelfeldstars Thiago verweigert.

Der 24-jährige Spanier hatte im März 2014 einen Innenbandriss im Knie zugezogen und ließ sich danach in seiner Heimat behandeln - offenbar gegen den Rat des Bayern-Arztes, der für eine Ruhigstellung mit Gips plädiert hatte.

Thiago erlitt zwei weitere Innenbandrisse, erst eine zweite Operation im vergangenen Oktober sowie ein vier Monate langes Aufbauprogramm in Barcelona machen Thiago wieder fit. Im Februar sei ein spanischer Physiotherapeut nach München geflogen, um den Mittelfeldspieler zu betreuen. Daraufhin sollen Müller-Wohlfahrt und sein Team Thiago nicht mehr angerührt haben - "sie lehnten nach dieser Vorgeschichte jede Verantwortung ab, der Verein akzeptierte diese Haltung", so der "kicker".

Tätigkeit nach Porto-Pleite beendet
Der prominente Arzt und sein Stab hatten ihre Tätigkeit für die Bayern einen Tag nach der 1:3-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Porto beendet. "Nach dem Champions-League-Spiel des FC Bayern München gegen den FC Porto wurde aus uns unerklärlichen Gründen die medizinische Abteilung für die Niederlage hauptverantwortlich gemacht", hieß es in der Erklärung des 72-Jährigen vom vergangenen Donnerstag.

Die Bayern widersprachen Müller-Wohlfahrts Darstellung und bedauerten den Rückzug. "Keiner hat ihm die Schuld an der Niederlage in Porto gegeben", sagte Sportvorstand Matthias Sammer. "Es ist die Entscheidung von Müller-Wohlfahrt. Wir haben es zur Kenntnis genommen und es bedauert."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Fix im CL-Play-off
Minamino schießt RB Salzburg zu Last-Minute-Sieg!
Fußball International
Brücken-Drama in Genua
Star-Kicker „verpasst“ Inferno um 10 Minuten!
Fußball International
WM-Qualifikation
Verletzte Schnaderbeck fällt für Österreich aus!
Fußball International
Köln: Hooligan-Attacke
Unbeleuchtete Raser und „neue Gewalt-Dimension“
Fußball International
„Richtiger Zeitpunkt“
Vize-Weltmeister Mandzukic beendet Teamkarriere
Fußball International
Dario Scuderi
„Medizinisches Wunder!“ BVB-Stütze gibt Comeback
Fußball International
Die „Krone“ in Israel
Andi Herzog „ist ja ein extrem sympathischer Typ!“
Fußball International
Chelsea leiht ihn aus
Noch ein großer Coup: Bakayoko kommt zu Milan!
Fußball International
Wegen Patzer
Leverkusen zettelt Internet-Streit mit Cech an!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.