Mi, 20. März 2019
20.03.2015 08:33

Laut Manager

Zlatan Ibrahimovic ist zu schön für Kopfbälle

Zlatan Ibrahimovic zählt zu den besten Fußballspielern der Welt. Gerade seine starke Technik, Torgefährlichkeit und spektakulären Spielaktionen zeichnen den Stürmer aus. Er trifft mit links, mit rechts, mit Volley oder mit Fallrückzieher aus 25 Meter Entfernung, doch nur selten per Kopf. Und das trotz einer Körpergröße von fast zwei Metern. Zu schön sei er dafür, wie sein Berater Mino Raiola in einem Interview mit der französichen "L'Equipe" nun ausplauderte. Im Video oben sehen Sie die 30 schrägsten Karriere-Momente von Ibrahimovic.

"Zlatan sagt, er ist zu schön. Er will seinen Kopf nicht nehmen aus Angst, dass er ihn beschädigen könnte", sagt Fußballmanager Raiola in dem Interview. Der PSG-Star macht ja häufig mit kuriosen Sprüchen auf sich aufmerksam.

Ein Problem ist die Kopfballschwäche laut Raiola aber nicht: "Zlatan ist einmalig. Es gibt keinen Spieler, der wie er 1,96 m groß ist und dabei die Technik von Messi, den Charakter von Muhammad Ali und die Kraft von Mike Tyson vereint. Er leiste bei PSG dieselbe Arbeit wie Michael Schumacher bei Ferrari. Diese Leute arbeiten für sich selbst und machen gleichzeitig ihr Team besser."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter