24.02.2003 13:21 |

Damen-Staffel

Gold für deutsche Läuferinnen

Nach Gold bei den Olympischen Winterspielen vor einem Jahr haben Deutschlands Langläuferinnen auch den Weltmeister-Titel in der 4 x 5-km-Staffel gewonnen.
Manuela Henkel aus Oberhof, die beiden OberwiesenthalerinnenViola Bauer und Claudia Künzel sowie Evi Sachenbacher ausReit im Winkl siegten am Montag bei der nordischen Ski-Weltmeisterschaftin Val di Fiemme souverän vor Finnland und Norwegen. Derdritte Titel für den Deutschen Ski-Verband (DSV) in Italienwar zugleich der erste Staffelsieg der deutschen Damen bei einerWM seit dem DDR-Erfolg 1980.
 
Das deutsche Quartett benötigte für dieje 10 km im klassischen und freien Stil 50:54,7 Minuten und lagum 23,0 Sekunden vor den Finninnen, die neben Riikka Sirviöund Pirjo Manninen auch die nach zweijähriger Dopingsperreerstmals antretende Virpi Kuitunen und die vor der WM mit einerfünftägigen Schutzsperre wegen überhöhterBlutwerte belegte Kaisa Varis einsetzten. Norwegen, das langeZeit geführt und durch einen Sturz der an drei laufendenHilde Pedersen zurückgeworfen wurde, lag 31,6 Sekunden zurück.Zu den Geschlagenen zählte auch Russland, das erstmals seitEinführung der WM 1954 ohne Staffel-Medaille blieb.
 
Für Schlussläuferin Evi Sachenbacher warder Sieg bereits der zweite Medaillen-Gewinn nach dem zweitenPlatz in der Verfolgung am Samstag. Vor den Staffel-Damen hattenAxel Teichmann aus Lobenstein im 15 km Langlauf und der OberhoferRonny Ackermann in der nordischen Kombination WM-Gold gewonnen.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten