06.08.2013 22:37 |

CL-Qualifikation

"Bullen" unterliegen starker Fenerbahce-Elf 1:3

Die vielen vergebenen Chancen von Red Bull Salzburg beim 1:1 im Hinspiel haben sich in der Champions-League-Qualifikation am Dienstagabend letztlich doch noch gerächt – die "Bullen" sind einer im Vergleich zur Vorwoche stark verbesserten Elf von Fenerbahce Istanbul vor rund 45.000 Zuschauern mit 1:3 unterlegen und damit ausgeschieden.

Den Salzburger Gästen gelang ein Start wie aus dem Bilderbuch, als Jonathan Soriano nach bereits drei Minuten zum 0:1 einschob. Andreas Ulmer hatte nach einem Vorstoß Kevin Kampl ideal per Lochpass bedient - und der slowenische Teamspieler legte per Querpass perfekt auf für den in der Mitte lauernden Kapitän, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Allerdings übersah der Schiedsrichter dabei ein klares Foulspiel von Alan, der einen Fenerbahce-Gegenspieler im Strafraum niederstieß und damit die Bahn für seinen Angriffskollegen erst freimachte.

Die Türken fanden allerdings durch einen Tausendguldenschuss von Raul Meireles (8.) aus 20 Metern sofort eine Antwort. Doch damit gaben sich die Kicker von Fenerbahce nicht zufrieden: In Minute 17 präsentierte sich Starstürmer Moussa Sow blendend aufgelegt, als er ein weites Zuspiel von Dirk Kuyt elegant annahm und nach einer geschmeidigen Drehung ins lange Eck einschoss.

Fenerbahce mit bestechender Chancenauswertung
Während es die Salzburger in der Folge nicht verstanden, ihre teilweise guten Chancen in Zählbares umzumünzen, klingelte es 17 Minuten später erneut im Salzburger Kasten: Pierre Webo nutzte einen Fehler in der Salzburger Hintermannschaft und traf nach Sow-Assist über "Bullen"-Keeper Peter Gulacsi hinweg zum 3:1. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff hatten die Salzburger dann noch eine Doppelchance aufs 2:3, doch weder Alan allein vor "Fener"-Keeper Volkan Demirel noch Marco Meilinger im Nachschuss trafen.

In der zweiten Spielhälfte konzentrierten sich die Fenerbahce-Kicker darauf, den Sieg nicht mehr unnötig in Gefahr zu bringen. Gegen die nunmehr defensiver agierenden Türken kam Salzburg nicht mehr wirklich ins "Rollen" – und bei einigen Chancen, die die "Bullen" vorfanden, präsentierte sich Volkan Demirel in Überform. Zudem kam der letzte Pass zumeist nicht an - und falls doch, fehlte wieder die Klasse im Abschluss, etwa als Soriano aus kurzer Distanz genau in die Mitte zielte und im Tormann seinen Meister fand (76.). Oder als Hierländer nach perfektem Mane-Querpass Kadlec anschoss (86.) bzw. Hinteregger einen Kopfball ebenfalls aus kürzester Distanz Zentimeter an der Stange vorbei setzte (90.).

Was passiert mit vorläufig ausgesetzter Sperre von "Fener"?
Fenerbahce darf allerdings weiter von der Champions League träumen – sofern der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne die von der UEFA ausgesprochene zweijährige Sperre am 28. August endgültig aufheben sollte. Mit dieser Sanktion, die vom CAS vorläufig nur ausgesetzt wurde, war der Europa-League-Halbfinalist der abgelaufenen Saison nachträglich für die Verwicklung in den nationalen Manipulationsskandal 2010/11 bestraft worden

Sollte dieses Urteil allerdings bestätigt werden, droht ein noch nie dagewesenes Chaos-Szenario, da Fenerbahce damit gar nicht erst in der dritten Quali-Runde hätte antreten dürfen. Wie auch immer, Salzburg muss nun ins Europa-League-Play-off umsteigen, das am Freitag in Nyon ausgelost wird. Österreichs Vizemeister ist in dieser letzten Runde vor der Gruppenphase gesetzt, Spieltermine sind der 22. und 29. August.

Stimmen zum Spiel
Andreas Ulmer (Salzburg-Spieler): "Wir hätten nicht besser starten können, als mit 1:0 in Führung zu gehen. Aber drei Gegentore sind zu viel. Trotzdem hätten wir den Ausgleich machen und den Aufstieg schaffen können, aber wir haben wie im ersten Spiel unsere Chancen nicht genützt. Es ist sehr, sehr bitter für uns, die Enttäuschung ist bei jedem von uns zu sehen."

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): "Es ist ein Wahnsinn, dass wir nach diesem Spiel nicht als Sieger vom Platz gehen und unsere ganze Überlegenheit und unser gutes Spiel sich nicht im Ergebnis ausdrückt. Man kann uns nicht absprechen, dass wir nicht alles versucht und eine Großzahl an Torchancen herausgearbeitet haben. Leider hat uns auch das letzte Quäntchen Glück gefehlt."

Ersun Yanal (Fenerbahce-Trainer): "Der Gegner hat es uns am Anfang nicht leicht gemacht und nicht schlecht gespielt. Salzburg ist eine gute Mannschaft, die ein hohes Spieltempo aufweist. Es war nicht einfach, aber die bessere Mannschaft hat sich durchgesetzt. Ich bin froh, dass wir aufgestiegen sind, wir werden immer besser."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.08.
19.08.
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:1
Manchester United
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
5:0
Gazisehir Gaziantep FK
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
1:2
Portimonense SC
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
3:1
Royal Charleroi SC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
2:1
ZSKA Moskau
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
18.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
18.00
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
AEK Athen FC
20.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv

Newsletter