90 Prozent weniger CO2

Mit diesen Bussen fährt man umweltschonend

Kärnten
11.07.2024 18:04

Ein heimisches Bus-Unternehmen reduziert mit neuem Kraftstoff den CO₂-Ausstoß um bis zu 90 Prozent!

Das Öffi-Angebot wird im Sommer durch ein Pilotprojekt – wie berichtet – besonders im Lieser- und Maltatal massiv ausgeweitet. Und weil dadurch mehr Busse zum Einsatz kommen, setzt das Unternehmen Bacher Reisen Maßnahmen, um das Fahren klimaschonender zu machen.

Die Busse im Lieser- und Maltatal fahren mit umweltfreundlichem HVO-Diesel (Bild: Roland Holitzky)
Die Busse im Lieser- und Maltatal fahren mit umweltfreundlichem HVO-Diesel
(Bild: Roland Holitzky)

„Wir sind der erste Betrieb in Kärnten, der diesen Schritt in Richtung einer gewaltigen CO2-Verminderung gesetzt hat“, sagt Chef Martin Bacher. Ab sofort werden seine gut 70 Reise- und Linienbusse nämlich mit nachhaltigem HVO-Diesel (Hydrotreated Vegetable Oil) betankt. Der Sprit wird zu 100 Prozent aus natürlichen Abfällen, Fetten, pflanzlichen Reststoffen und Ölen hergestellt.

Co2-Ausstoß um 90 Prozent verringert
„Die Öle werden gereinigt, unter hohen Temperaturen mit Wasserstoff behandelt und als Treibstoff nutzbar gemacht. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen kann der Kohlendioxid-Ausstoß um bis zu 90 Prozent verringert werden“, erklärt Bacher. Neben seinen bereits bestehenden HVO-Tankstellen in Radenthein und Feldkirchen wurde gestern in Gmünd eine weitere eröffnet.

Die Kärntner im Lieser- und Maltatal dürfen sich freuen! (Bild: Roland Holitzky)
Die Kärntner im Lieser- und Maltatal dürfen sich freuen!

„Es ist notwendig, da wir in der Region das öffentliche Verkehrsnetz ausgebaut haben und mit Bussen bis in die kleinsten Bergdörfer fahren“, so Bacher, der für sein umweltfreundliches Engagement mehrfach ausgezeichnet worden ist. Auch in Klagenfurt ist eine HVO-Zapfsäule geplant.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele