Objektive Sichtweise

England-Experten über Elfer-Pfiff: „Eine Schande“

Fußball EM
11.07.2024 07:04

Wieder einmal sorgt ein Elfmeterpfiff bei einem EM-Spiel für Aufregung und Diskussionen. Kurioserweise empfanden die englischen TV-Experten den Pfiff zugunsten Englands als „eine Schande“.

Die Niederländer waren in der 7. Minute durch Xavi Simons früh in Führung gegangen, doch in der 18. Minute erhielt England einen Elfmeter. Kanes Rist krachte gegen die aufgestellte Sohle von Denzel Dumfries, der deutsche Schiedsrichter Felix Zwayer entschied nach Ansicht der TV-Bilder auf Strafstoß, den Kane sicher verwertete.

„Eine skandalöse Entscheidung. Dass so ein Elfmeter verhängt wird, egal wann, und schon gar nicht in einem so wichtigen Spiel“, sagte der ehemalige englische Nationalspieler Gary Neville zur strittigen Szene. „Er geht natürlich rein und versucht, den Schuss zu blocken. Das ist niemals ein Elfmeter.“ Auch Jamie Carragher schloss sich an. Bei X schrieb er: „Niemals ein Elfmeter.“

„Unnötig wie ein Kropf“
Auch der ehemalige deutsche Top-Schiedsrichter Manuel Gräfe kritisierte wie so oft Zwayers Leistung: „Zwayer wie immer“, schrieb Gräfe auf X. Gräfe bemängelte, dass Zwayer „einfach die Linie“ im Spiel fehle und er nicht die Kompetenz eines Top-Referees habe. „Als ob es in ganz Europa keinen anderen gegeben hätte. Ein Schlag für alle integren und besseren Referees und so unnötig wie ein Kropf.“

England trifft nun am Sonntag (21 Uhr) im EM-Finale auf Spanien.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele