Krone Plus Logo

Janitor after fire

“We won’t survive it next time”

Nachrichten
09.07.2024 06:00

A local inspection by the "Krone" shows the extent of the fire in a residential building in Vöcklabruck. 130 firefighters were able to prevent worse, but eleven people had to go to hospital with smoke inhalation. Why the janitor is harshly critical and who he holds responsible for the incident.

Josef Breitenfellner has been the janitor at Anton-Hesch-Gasse 4 in Vöcklabruck for two years. He lives on the second floor and was lucky during the fire on Sunday night. "It was a disaster. I was alerted by a woman kneeling on the sidewalk, screaming and praying and pointing upwards. At first I thought it was a suicide, that someone had jumped out of the window, but then I saw that there was fire everywhere. Her children and husband were still in the house and the young woman was completely hysterical," says Breitenfellner, describing the dramatic moments.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele