Maulkorb nach EM-Spiel

Bayern-Flirt klagt: „Lassen mich nicht sprechen“

Fußball EM
24.06.2024 12:22

Portugal-Mittelfeldspieler Joao Palhinha ist offenbar genervt vom erneuten Transfer-Tauziehen zwischen seinem aktuellen Klub Fulham und Wunschverein Bayern München. Nach dem 3:0-Sieg gegen die Türkei hat sich der 28-Jährige kryptisch und verärgert geäußert. 

„Sie lassen mich nicht sprechen. Ich würde gerne etwas sagen, aber ich kann nicht“, ließ Palhinha die versammelten Medienvertreter nach dem Sieg der Portugiesen gegen die Türkei mit gequälter Miene wissen. Eine kryptische Botschaft des umworbenen Mittelfeld-Motors. 

Denn seit Wochen ist die Transfersaga rund um den Portugiesen, seinem Verein Fulham und Wunschverein Bayern München in ihrer nächsten Runde. Bereits im vergangenen Jahr war ein Wechsel zum Rekordmeister in letzter Sekunde an Fulham gescheitert. Doch der 28-Jährige hat seinen Traum von München nie begraben.

Scheitert der Wechsel erneut?
Anfang Juni wurde schließlich bekannt, dass die Bayern bei Palhinha erneut vorpreschen. Mit dem Spieler ist alles klar, doch die Verhandlungen mit Fulham gestalten sich erneut zäher als erwartet. Mit den bisherigen Angeboten ist der Rekordmeister abgeblitzt. In München scheint man allmählich die Geduld zu verlieren. Von einem finalen Angebot und Ultimatum an Fulham ist die Rede. 

Der eigentlich schon perfekt scheinende Transfer droht doch erneut zu platzen. Ein Schreckensszenario für den EM-Teilnehmer, dem wohl einigen auf dem Herzen zu liegen scheint. Doch darüber sprechen, darf er, nach eigenen Aussagen, nicht. Scheint so, als ob Fulham ihm einen Maulkorb verpasst hat.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele