Notärzte im Einsatz

Kinder auf Straße und in Freizeitpark verletzt

Oberösterreich
24.06.2024 08:00

Zwei Kinder wurden am Sonntag bei Unfällen teils schwer verletzt. Dabei war in Gampern ein Bub von einem Auto gerammt worden und in Vorderweißenbach musste der Helikopter landen, weil bei einem Vorfall in einem Freizeitpark ein Mädchen bewusstlos geworden war.

Der erste Vorfall passiert in Gampern, wo ein neunjähriger Bub von einem Auto an- und niedergefahren worden war. Dabei hatte das Kind Kopf- und Oberkörperverletzungen erlitten und wurde vom Roten Kreuz ins Spital nach Vöcklabruck gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Sturz auf Rücken
Unklar ist, was am Nachmittag die Unfallursache in einem Freizeitpark in Vorderweißenbach war. Eine 10-Jährige aus Bad Zell besuchte gemeinsam mit ihrer Mutter den Park und ging kurz vor 15 Uhr zu einem Heusprungturm. Sie kletterte über die Holzstiege auf die Absprungplattform, von wo sie aus einer Höhe von etwa 1,6 Metern auf das Heubett hinuntersprang. Sie kam mit beiden Beinen voraus auf und fiel anschließend auf den Rücken, wo sie kurze Zeit bewusstlos liegen blieb.

Mama leistete erste Hilfe
Ihre Mutter, die sich in der Nähe aufhielt, leistete sofort erste Hilfe und setzte die Rettungskette in Gang. Das verletzte Kind wurde nach der notärztlichen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik Linz gebracht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele