Grand Prix von Spanien

Carlos Sainz holt die Bestzeit im dritten Training

Formel 1
22.06.2024 13:32

Ferrari-Pilot Carlos Sainz hat sich beim dritten Training für den Grand Prix von Spanien die Bestzeit geschnappt. 

Dahinter folgten Lando Norris (McLaren) und Charles Leclerc (Ferrari). Red-Bull-Star Max Verstappen wurde Vierter. 

Hier der Endstand:

Feuer bei McLaren
Kurz vor dem dritten Training in Spanien war ein Feuer beim Formel-1-Team McLaren ausgebrochen. Plötzlich begann es am Samstag in der Küche der McLaren-Hospitality zu brennen. Feuerwehrleute betraten das Motorhome mit Schutzmasken. Laut ORF-Informationen hatte es in der Küche zu brennen begonnen, es sei ein Plastikbrand gewesen. Auch Personen seien zu Schaden gekommen, es gebe aber keine Verbrennungen. Auf TV-Bildern war zu sehen, wie eine Person mit einer Sauerstoffmaske in einem Rettungswagen abtransportiert wurde.

1111. Grand Prix
Die Formel 1 bestreitet an diesem Wochenende den 1111. Grand Prix ihrer Geschichte. Max Verstappen führt nach sechs Siegen in den ersten neuen Rennen die WM-Wertung an. Er hat schon 56 Punkte mehr als der Zweite Charles Leclerc im Ferrari. Verstappen peilt morgen seinen dritten Spanien-Sieg in Folge an.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele